08. Juli 2019, 21:47 Uhr

1000 Stunden Ehrenamt

08. Juli 2019, 21:47 Uhr
Ulrike See (l.) und Beate Karschny (r.) überreichen der Mitbegründerin von HIR, Erika Ulherr (M.) ein Dankeschön. (Fotos: sky)

Ein Grund zum Feiern: Die Helferinitiative Rosbach und Rodheim (HIR) ist bereits seit zehn Jahren aktiv. Das wurde am Wochenende im Beisein von Gründungsmitgliedern, Bürgermeister Steffen Maar, dem Ersten Stadtrat Heinz Sill, der Kreisbeigeordneten Brigitte Dietz und den ehrenamtlichen Helfern gefeiert. Eingeladen waren auch Ärzte und Therapeuten aus dem Stadtgebiet. Unter den Gästen weilten auch die Ortsvorsteher von Rodheim und Nieder-Rosbach, Rainer Schaub und Dr. Volker Hoffmann.

2009 gründeten Erika Ulherr und Ulrike See, beide damals im Vorstand des Rosbacher Seniorenbeirats, die Initiative, der sich inzwischen 27 Ehrenamtliche angeschlossen haben. »Wir sind kein Verein, weshalb wir auch keine Kasse führen müssen und unsere Zeit zu hundert Prozent den Bedürftigen widmen können«, sagt Ulrike See. Wo Kosten entstehen, zum Beispiel für Benzin oder Parkgebühren bei den ehrenamtlichen Fahrdiensten, werden diese direkt zwischen dem Helfer und dem Hilfesuchenden beglichen. Die (meist geringen) Kosten für Drucke oder Vervielfältigungen übernimmt die Stadt, und bekommt dafür auch etwas zurück: »Bei der Weihnachtspäckchen-Aktion der Stadt oder vergleichbaren Aktivitäten helfen viele von uns mit«, sagt See. Ein knappes Dutzend ist schon von Anfang an dabei, viele von ihnen sind im Rentenalter, und sie kommen aus ganz unterschiedlichen Berufen. »Wer noch rüstig und fit ist, will im Alter gern etwas Sinnvolles machen.«

Helfer bekommen Ausweis

Bei der Gründung von HIR haben Ulherr und See die Erfahrungen aus anderen Kommunen in der Wetterau genutzt und sich Anregungen geholt. Sie besuchten Veranstaltungen, von denen sie Hinweise mitnahmen, tauschten sich mit Initiatoren aus und entwickelten ein Konzept für Rosbach.

Nach eingehenden Überlegungen beschloss das Helferteam, in folgenden Bereichen Unterstützung anzubieten: Beim Einkauf, als Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen. In Notfällen übernehmen die Helfer auch kurzfristig die Kinderbetreuung, organisieren Fahrdienste, unterstützen beim Besuch bei kranken und älteren Mitbürgern oder helfen im Haushalt. »Beim Thema Ärzte oder Einkauf haben wir so etwas wie Dauerkundschaft, aber manchmal kommt auch etwas Unerwartetes dazu«, sagt See. Die Helfer - ausgestattet mit einem Ausweis der HIR - können wählen, in welchen Stadtteilen, an welchen Tagen, für welche Tätigkeit und zu welchen Tageszeiten sie eingesetzt werden möchten. »Eine Familie brauchte nach der Geburt von Drillingen Hilfe, ein Schulkind mit einem gebrochenen Bein musste zur Schule gebracht werden, und eine Kita suchte eine Vorlese-Oma«, alle diese Fälle sind Beispiele aus der Erfolgsstory von HIR.

Aus den anfangs 126 geleisteten Stunden pro Jahr sind inzwischen jährlich über 1000 geworden, und die zurückgelegten Kilometer (80 000 km in zehn Jahren) sind ein Beweis dafür, dass es Bedarf gibt.

Wer Hilfe benötigt oder Menschen kennt, die darauf angewiesen sein könnten, kann sich unter Tel.: 01 57/52 95 94 41 melden oder diese Nummer an Betroffene weitergeben. Unter der Nummer können sich auch künftige Helfer informieren. Ein Flyer gibt zudem Auskunft über die Initiative.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arztbesuche
  • Ausweise
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Einkauf
  • Feier
  • Kreisbeigeordnete
  • Nieder-Rosbach
  • Rosbach
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Therapeutinnen und Therapeuten
  • Rosbach
  • Edelgard Halaczinsky
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.