16. September 2019, 19:47 Uhr

1200 Radler beteiligen sich an Sternfahrt zur IAA

16. September 2019, 19:47 Uhr
Für die ankommenden Fahrradfahrer aus Gießen hat der BUND einen Stand mit Verpflegung aufgebaut. (Foto: pv)

Eine große Fahrrad-Sternfahrt hatte der BUND Ortsverband aus Butzbach zur Internationaeln Automobil-Ausstellung (IAA) nach Frankfurt organisiert. Am Samstag wurde dort für die Verkehrswende demonstriert. Am Treffpunkt in Butzbach wurde ein Verpflegungsstand für die aus Gießen kommenden Fahrradfahrer aufgebaut. Das Angebot wurde von den 160 ankommenden Teilnehmern gerne angenommen. Bei der Zählung am Ortsausgang Butzbach war der Tross auf 200 Radler angewachsen. Es muss also davon ausgegangen werden, dass 40 Menschen in Butzbach in die Tour eingestiegen sind. Bei tollem Spätsommerwetter radelte die stetig größer werdende Gruppe auf der B3 über Bad Nauheim, Friedberg, Bad Vilbel nach Frankfurt. Die Atmosphäre unterwegs war sehr entspannt, wozu ganz erheblich das lockere Auftreten der Motorradfahrer der Polizei Gießen, die den Zug bis Frankfurt eskortierten und dort von den Teilnehmern mit Applaus verabschiedet wurden, beitrug.

Auf dem Weg nach Frankfurt habe nach Angaben der Veranstalter die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Ordnern reibungslos funktioniert. Kurz vor Frankfurt auf der Friedberger Landstraße (B 521) waren schließlich rund 1200 Radfahrer im Zug, der bei blauem Himmel und Sonnenschein gemächlich auf die Frankfurter Skyline zurollte. Die »ganz harten« Radfahrer haben auch den Rückweg nach Butzbach mit dem Fahrrad bewältigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Internationale Automobil-Ausstellung
  • Polizei
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.