13. Mai 2019, 19:42 Uhr

60 Jahre - und jung wie nie

13. Mai 2019, 19:42 Uhr
Die Tanzgruppe »Zwiebelsche« zeigt einen Bienentanz.

Eine einzige hinreißende Hommage an das Frausein auf dem Land war am Freitagabend der Kommers zum 60-jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Nieder-Mockstadt im Festzelt nahe der Goldbachhalle. Allein die Ehrungen mit den strahlenden Gesichtern der jüngsten Mitglieder und den gerührten Mienen derjenigen, die den Verein vor 60 Jahren ins Leben gerufen hatten, bewiesen, dass die Mockstädter Frauen alles richtig gemacht haben.

»Mit 287 Mitgliedern, davon die Hälfte zwischen 18 und 60 Jahren und ein Viertel unter 18, einem seit einem Jahr deutlich verjüngten Vorstand und zahlreichen attraktiven Angeboten sind die Nieder-Mockstädter Landfrauen nicht nur der zweitgrößte Verein im Bezirk Nidda, sondern auch derjenige mit den meisten jungen Mitgliedern. Das hat Vorbildcharakter«, unterstrichen die erste stellvertretende Landesverbandsvorsitzende Ursula Pöhlig sowie Bezirksvorsitzende Anna-Maria Klomfaß anerkennend in ihren Begrüßungsansprachen. Durch das Programm führte Moderatorin Michele Habel-Unger, die in kurzweiligen Anekdoten die Chronik präsentierte.

Was eine Landfrau ausmacht

»Lebendig, aktiv, neugierig, demokratisch, facettenreich, respektvoll, ausgeglichen, unabhängig«, so hatte der Teamvorstand eingangs den Begriff »Landfrau« durchbuchstabiert. Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl (SPD) betonte in ihren Grußworten, die Nieder-Mockstädter Landfrauen hätten sich stets darauf verstanden, Spiegel wie auch Motor ihrer jeweiligen Zeit zu sein. Landrat Jan Weckler (CDU) outete sich als Spross einer durchweg landfrauengeprägten Familie, Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch (SPD) legte den Schwerpunkt auf die erfolgreiche Mädchenarbeit, während Florstadts Bürgermeister Herbert Unger auf die legendären Faschingssitzungen der Landfrauen und ihre zahlreichen Beiträge zum Dorfleben einging.

Glück- und Segenswünsche seitens der evangelischen Kirchengemeinde Mockstadt überbrachte Pfarrer Manuel Eibach, und Ortsvorsteher Karl-Gerhard Stiebeling rief dem Verein begeistert zu: »Unsere Bevölkerung kann stolz auf euch sein.« Zahlreiche Grußworte aus der Vereinsgemeinschaft Nieder-Mockstadts sowie den Nachbarorten folgten.

Musik und Gesang von der Thomas-Kraft-Band sowie ein buntes Tanzprogramm mit drei fröhlichen Choreografien der jüngsten Landfrauen, der Gruppe »Memorize« und der temperamentvollen »Zwiebelsche« im gelb-schwarzen Ringeloutfit der Biene Maja, umrahmten das Geschehen. Funkelndes Feuerwerk gegen Ende: eine Modenschau mit den Landfrauen-Trachten durch die vergangenen Jahrzehnte sowie mit Kostümen des Elferrates und der Tanzgruppen aus den Faschingssitzungen. Der Reigen verwandelte sich unter »Helau«-Rufen mitten im Mai in eine Polonaise durchs Festzelt. Das Nieder-Mockstädter Landfrauen-Lied beschloss den offiziellen Teil des gelungenen Kommersabends.

Am Samstagabend folgte dann noch eine Disco-Veranstaltung im Festzelt mit den DJs Felix Moese von Hit Radio FFH und Markus Heil. Das Motto lautete: »Tanz in den Frühling«.

Am Sonntag, 26. Mai, steht ab 9.30 Uhr am Schwimmbad die längste Frühstückstafel Nieder-Mockstadts bereit, an der man die Festtage zum 60-jährigen Bestehen ausklingen lassen wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bienen
  • CDU
  • Choreografien
  • Demokratie
  • Discoveranstaltungen
  • Evangelische Kirche
  • Festtage
  • Geburtstage
  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Jan Weckler
  • Karl Gerhard
  • Landfrauenvereine
  • Lisa Gnadl
  • Mitglieder
  • Modenschauen
  • Nieder-Mockstadt
  • SPD
  • Stephanie Becker-Bösch
  • Florstadt-Nieder-Mockstadt
  • Inge Mueller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.