01. November 2019, 21:01 Uhr

Auch die Körpersprache ist wichtig

01. November 2019, 21:01 Uhr
Mezzosopranistin Claudia Kamaris zeigt, wie es geht. (Foto: pv)

Organisiert vom Hausberg-Wettertal-Sängerbund (HWS) fand kürzlich im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum der gemeinsame, vereinsübergreifende Stimmbildungsworkshop statt. Wieder einmal hat der HWS eine interessante Veranstaltung organisiert. In diesem Jahr mit der Unterstützung der Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft HinGehört aus Bad Nauheim, deren Chorleiter Holger Kapteinat ist, und als Dozenten engagiert werden konnte.

Der Tenor, der seit vielen Jahren beim Tiroler Landestheater unter Vertrag war, ließ die Kursteilnehmer an seinen Erfahrungen als Opernsänger und Gesangslehrer teilhaben. Lockerungsübungen und Einsingtechnik standen auf der Tagesordnung und wurden intensiv geprobt.

Das Dozententeam wurde komplettiert durch die Mezzosopranistin Claudia Kamaris, Mitglied des Ensembles der Oper Frankfurt, deren Interessenschwerpunkt die musiktherapeutische Arbeit ist.

Ihre Tipps, bei der Darstellung der Chorstücke nicht nur die Singstimme, sondern auch die Körpersprache einzusetzen, waren besonders interessant und wertvoll. Den Teilnehmern war schnell bewusst, dass der Zuhörer die eigene Leidenschaft und Begeisterung gerne nicht nur hören, sondern auch sehen darf und man das Publikum damit immer in den Bann des Konzertes ziehen wird.

Ergänzt wurden die praktischen Übungen durch einen multimedialen Vortrag über die Stimmfunktion und Atemtechnik.

In lockerer Stimmung folgte dann als praktische Übung die Einstudierung eines Liedes. Und so erklang am Ende einer gelungenen Veranstaltung der irische Segensspruch »Irish blessing« zum Erstaunen der Teilnehmer binnen kürzester Zeit in einem vierstimmigen Satz.

Die rund 120 Teilnehmenden des Workshops kamen aus allen dem HWS angegliederten Chören und das sind immerhin 39 Chöre aus 23 Vereinen. In diesen Vereinen singen aktuell rund 1000 Erwachsene und - besonders erfreulich! - 100 Kinder und Jugendliche. Das Angebot der Chöre ist groß, die Musikrichtungen und Stile bieten für jeden (Chor-)Musikbegeisterten interessante Gelegenheiten zum Mitmachen. Auf der Homepage des HWS (www.hws1861.de) sind die Kontaktdaten aller Chöre zu finden und jeder einzelne freut sich über Gäste, die zum Schnuppern in die Proben kommen und vielleicht dann auch als Sänger bleiben.

Nach mehreren Stunden gemeinsamen Singens und Kennenlernens endete die Veranstaltung mit einem Dankeschön an die Dozenten, die Gastgeber und die Organisatoren mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Bleiben wird neben dem Erlernten auch das Highlight, nämlich die »Tondusche«, welche zu Beginn mit den Teilnehmenden genossen wurde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chorgemeinschaften
  • Chöre
  • Dozenten
  • Körpersprache
  • Oper Frankfurt
  • Sänger
  • Sängerinnen
  • Sängerinnen und Sänger
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.