13. Juni 2019, 19:18 Uhr

Auf Verbrecherjagd am Lago Maggiore

13. Juni 2019, 19:18 Uhr
Ein Mord und Ermittler gehören zu einem Krimi. In Karin Schreys Buch »Lago Blu - Ein Krimi aus Piemont« kommen noch italienische Rezepte hinzu. (Foto: cf)

»Nachdem ich wusste, wie man Buchstaben aneinanderreiht, ging es los«, sagt Karin Schrey über ihre Anfänge als Schriftstellerin. Sie hat von Jugend an gern Geschichten erfunden und aufgeschrieben. »Die wurden von meinen Mitschülern im Unterricht unter der Bank gelesen und weitergereicht«, erzählt die 70-Jährige. Ihre Ankunft in der Heimat inspirierte die Museumspädagogin, Ausstellungskuratorin und Fachjournalistin im Unruhestand, sich einer neuen literarischen Gattung zuzuwenden: Dem Kriminalroman.

Ihr erstes Werk trägt den Titel »Lago Blu - Ein Krimi aus Piemont«. Kulinarisch angereichert ist das 320 Seiten dicke Buch mit Rezepten aus der Küche von Ermittlerin Klara und ihren Freundinnen Gina und Hanni. »Lago Blu« war für die erfahrene Autorin keine leichte Geburt. Schrey hat lange daran gearbeitet. »Der Auslöser, einen Krimi zu schreiben, war eine völlig zugewachsene Hausruine in Stresa. Die haben mein Mann Georg und ich zufällig auf unseren Ausflügen am Lago Maggiore entdeckt. Spontan dachte ich, dass dies der perfekte Ort für ein Verbrechen sein könnte. Und meine Fantasie machte sich selbstständig.«

Das verlassene und verwunschen daliegende Haus brachte ihre Fantasie auf Trab. »Schnittstellen zwischen Fiktion und Wirklichkeit interessieren mich schon immer«, sagt die Autorin. Einhergehen ihre Vorlieben zur Region, dem Lago Maggiore. Hinzukommen Themen wie Technik und wissenschaftliche Forschung - im Krimi dank der Unterstützung ihres Mannes und des Neffen Olaf, der als Wissenschaftler am Frauenhofer Institut arbeitet, auf dem aktuellen Stand.

In »Lago Blu« reicht die Bandbreite der Recherchen von Dienstgraden bei der italienischen Polizei über alte Mythologien und Kunst bis zu Rezepten aus Piemont und zur Geografie. »Es stimmt alles. Allerdings habe ich den Alpenraum um einen Ort erweitert«, schmunzelt die Autorin.

Im Mittelpunkt der Handlung stehen die drei Freundinnen Klara, Gina und Hanni. Das Trio ist im besten Alter, verheiratet, kocht gern, liebt es, Shoppen zu gehen und zu ermitteln.

Es wird eine Trilogie

Andere Frauen in ihrem Alter hüten Enkelkinder; Klara begleitet ihren Ehemann Axel, einen Ingenieur, zu seiner neuen Arbeitsstelle nach Italien, nach Stresa an den Lago Maggiore. Dort hat Gina, die Ehefrau eines Kollegen von Axel, eine Wohnung für sie gefunden. Vom Balkon aus kann Klara das Treiben auf der Seepromenade beobachten. Eines Abends verschwindet dort eine alte Dame. Zusammen mit Gina und Hanni, einer ortsansässigen Deutschen, begibt sich Klara auf die Suche. Und schon sind die drei mitten in einem viel größeren Fall, als sie sich je gedacht haben. Im Piemont kennt sich das Ehepaar Schrey aus. Es hat dort mehrere Monate gelebt. Deshalb spielt der erste Band - »Lago Blu« -, der als Trilogie angelegten Reihe im Piemont. Dort hat die Dorfellerin nicht nur das total zugewachsene Haus, die Schönheit der Landschaft und die Menschen entdeckt und die Inspiration für ihren Krimi gefunden, sondern auch jede Menge leckerer Rezepte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Lago Maggiore
  • Literatur
  • Mitschüler
  • Polizei
  • Rezepte
  • Unterricht
  • Waldbad Langer Teich
  • Karben
  • Niederdorfelden
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.