06. April 2018, 19:18 Uhr

Auf Weltreise im Kino Butzbach

06. April 2018, 19:18 Uhr
Die Niagarafälle an der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten sind am 22. April Thema eines Dokumentarfilms über Kanadas Osten. (Foto: Verleih)

Die Reise um die Welt im Kino Butzbach geht weiter. Ab Sonntag werden Natur- und Dokumentarfilme aus der ganzen Welt gezeigt. Das erste Reiseziel am 8. April ist »Spanien – Halbinsel und Urlaubsziel«. Fiestas und Flamenco zeichnen das Bild des heißen und heißblütigen Landes auf der iberischen Halbinsel. Es geht nach Toledo in die Region Kastilien-León, nach Madrid, der eleganten Hauptstadt mit Regierungs- und Königspalast sowie Museen und Flaniermeilen. Der Jakobsweg mit der Kathedrale von Santiago de Compostela, das Seebad Santander, das Guggenheim-Museum in Bilbao und Andalusien mit seiner Hauptstadt Sevilla sind weitere Stationen.

Immer wieder werden auch von den Zuschauern besonders beliebte Reisefilme nachgefragt. Zu denen gehören auch die Beiträge »Kanada – der Osten und der Westen«, die in diesem Quartal ins Programm genommen wurden. Zunächst geht es am 22. April in den Osten des Landes. Imposante Natur, vitale Städte und die Kombination von angelsächsischem Streben und französischem »Laissez-faire« machen den Osten Kanadas für viele zu einem Traum-Urlaubsziel.

Am Sonntag, 6. Juni, geht es dann in den Westen Kanadas. Smaragdgrüne Bergseen, nebelverhangene Regenwälder, gewaltige Gletscherlandschaften und endlose Prärien vor der Kulisse der Rocky Mountains – so sehen die Traumziele dieses Landes aus.

Ein besonderer Film der deutschen Filmemacherin Alice Agneskirchner steht am 20. Mai auf dem Programm: »Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?«. Auf der Suche nach einer Antwort führt der Dokumentarfilm in einen faszinierenden Mikrokosmos: den deutschen Wald. Bilder von einzigartiger Schönheit zeigen uns eine archaische Welt mitten im Herzen unserer Zivilisation, die nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint, obwohl sie uns unmittelbar umgibt. Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte kommen zu Wort. Im Anschluss an den Film bietet die Butzbacher Jägervereinigung heimische Wildspezialitäten an.

Am 3. Juni geht es zu einer Filmreise nach Peru. Gewaltige schneebedeckte Andengipfel überragen weite Hochebenen und trennen die sattgrünen Regenwälder des Amazonasbeckens von den kargen Wüstenregionen der Pazifikküste. Rund um den damaligen »Nabel der Welt« reihen sich die mächtigen Ruinen und Kultstätten der Inka-Könige. Der Salcantay-Trek führt durch die Cordillera Vilcabamba ins Urubamba-Tal nach Machu Picchu, der vergessenen Wolkenstadt der Inkas. Im Norden des Landes krönen die Gletscher des Huascarán die Cordillera Blanca. Zum Abschluss der Reihe im ersten Halbjahr bringt das Capitol »Unsere Erde 2« – erzählt von Günther Jauch. Vor zehn Jahren lief der erste Teil in den Kinos. Vier Millionen Zuschauer waren begeistert. Der zweite Teil ist einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme aller Zeiten. In der BBC-Dokumentation wird eine Reise um die Welt unternommen: Im Zeitraum eines einzelnen Tages wird im Film dem Lauf der Sonne gefolgt. Dabei lernen die Zuschauer faszinierende Tiere aus nächster Nähe kennen.

Karten für die Filme sind im Kino direkt erhältlich. Filmbeginn ist um 11 Uhr, die Kasse öffnet um 10.30 Uhr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dokumentarfilme
  • Dom
  • Flamenco
  • Gletscher
  • Guggenheim Museum
  • Günther Jauch
  • Hauptstädte von Staaten und Teilregionen
  • Hochebene
  • Jakobsweg
  • Kinos
  • Machu Picchu
  • Regenwald
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.