17. März 2019, 20:33 Uhr

Aus zwei Einsatzgruppen wird eine

17. März 2019, 20:33 Uhr

Die beiden Feuerwehren aus Södel und Melbach werden in absehbarer Zeit ihre Einsatzabteilungen zusammenschließen. Das bestätigten Bürgermeister Eike See und Gemeindebrandinspektor Roland Bender am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung der fünf Wölfersheimer Wehren im Dorfgemeinschaftshaus. Bender hätte sogar eine Dreiergemeinschaft inklusive Wölfersheim befürwortet. Entsprechende Gespräche brachten aber nicht das gewünschte Ergebnis.

Wie See unterstrich, sei die Zusammenlegung Wunsch der beiden Wehren, deren Vereine selbstständig bleiben. »Ein Druck von oben gab es nicht und wird es nicht geben«, sagte See mit Blick auf eine mögliche Wohnbach-Berstädter-Allianz in der Zukunft. Man befürworte seitens der Gemeinde jedoch einen freiwilligen Zusammenschluss, der die Einsatzfähigkeit der weiter mit Personalproblemen kämpfenden Wehren stärke.

Bezüglich eines neuen Gerätehauses Södel/Melbach haben Vertreter der Gemeinde und der Wehren erste Besichtigungen anderer Häuser vorgenommen. Im Haushaltsplan 2019 der Gemeinde sind 50 000 Euro für die Planung des neues Gebäudes eingestellt. Was aus den beiden alten Standorten werden soll, ist noch nicht klar.

Der Bürgermeister kündigte die Unterstützung der Gemeinde bei der Werbeaktion an, mit der neue Mitglieder gewonnen werden sollen. Die fünf Wehren verfügen konstant über 140 Einsatzkräfte, 23 sind weiblich. Die größte Wehr (42 Aktive) kommt aus Wölfersheim, gefolgt von Berstadt (30), Wohnbach (23) sowie Melbach und Södel (je 22).

Hochwasser-Einsatz

2018 rückten die Feuerwehren 68-mal aus. 29 Hilfeleistungen waren zu bewältigen, 26 kleinere und mittelgroße Brände zu löschen. Zu Hilfeleistungen zählten die Einsätze nach dem Unwetter im Mai in Wohnbach, Amtshilfe für die Polizei oder die Rettung eines Hundes. Die Einsatzstunden der Aktiven summierten sich auf 1724. Um für dies alles gerüstet zu sein, nahmen Einsatzkräfte an verschiedenen Lehrgängen teil. Gemeindebrandinspektor Bender kündigte an, sein Amt in zwei Jahren aufzugeben. »15 Jahre sind genug. Es ist Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen«, sagte Bender.

Gemeindejugendwart Christian Kammer sprach von 48 Jugendlichen in den Nachwuchsgruppen, zehn weniger als vor Jahresfrist. Kammer erwähnte die Freizeitaktivitäten der Jugendwehren, etwa den Besuch des Europaparks oder den Wettbewerb um den Gemeindepokal. Die Frühjahrsübung 2019 ist am 6. April in Melbach geplant. Der Sprecher der Ehren- und Altersabteilungen, Willi Lind, nannte 68 ehemalige Feuerwehrleute in fünf Abteilungen, die die Geselligkeit pflegen und die aktiven Gruppen unterstützen.

Grüße seitens der FWG und der Grünen überbrachten Burkhard Käs und Franz Groling. Wie Kreisbrandmeister Matthias Meffert betonte, müsse dem Mitgliederschwund begegnet werden. Dazu gehöre eine intensive Jugendarbeit sowie eine stärkere Anerkennung der Feuerwehr in der Bevölkerung.

Etliche Ehrungen

Meffert ehrte im Namen des Verbandes mehrere Mitglieder. Das Landesehrenzeichen in Silber erhielt Martin Klein. Janik Kölsch wurde mit dem Eisernen Leistungsabzeichen ausgezeichnet, René-André Kadel und Peter Leschhorn bekamen die Bronze-Version. Das Silberne Leistungsabzeichen ging an Marie-Luise Nitsch und Oliver Heil, Gold gab es für Philipp Völker, Mats Dieffenbach und Roland Wagner. Das Goldene Leistungsabzeichen für fünfmalige Teilnahme erhielten Andreas Kötter und Marcel Kadel. Die Gemeinde dankte Daniel Müller, Hans-Jörg Gramatte und Jörg Zinsheimer für 15-jähriges aktives Engagement bei der Feuerwehr. Verabschiedet als stellvertretender Wehrführer von Wölfersheim wurde Patrick Nowakowski. Nachfolger ist Sven Kaiser. Als Wehrführer von Wölfersheim und Wohnbach treten Thorsten Metz und Daniel Matthes eine weitere Amtszeit an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Gespräche
  • Kreisbrandmeister
  • Martin Klein
  • Personalprobleme
  • Polizei
  • Roland Wagner
  • Södel
  • Wölfersheim
  • Ottwin Storck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.