Wetterau

Autofahrer stören Volkstrauertag-Feier

Das FDP-Ortsbeiratsmitglied Roger Götzl kritisiert in einer Pressemitteilung, dass die Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages in Bruchenbrücken von vorbeifahrenden Autos gestört worden sei: »»So kann würdiges Gedenken nicht stattfinden.« Die Stadt hat Götzls Darstellung zurückgewiesen.
18. November 2019, 21:01 Uhr
Jürgen Wagner

Das FDP-Ortsbeiratsmitglied Roger Götzl kritisiert in einer Pressemitteilung, dass die Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages in Bruchenbrücken von vorbeifahrenden Autos gestört worden sei: »»So kann würdiges Gedenken nicht stattfinden.« Die Stadt hat Götzls Darstellung zurückgewiesen.

Das Denkmal für die Verstorbenen der beiden Weltkriege steht in Bruchenbrücken direkt an der Durchgangsstraße. Für die halbe Stunde der Gedenkveranstaltung wird der Durchgangsverkehr jedes Mal gesperrt. Götzl: »Es reicht nicht, die Absperrungen unmittelbar vor das Denkmal zu setzen. Man muss sie auch richtig aufstellen und eine kurze Sperrung des Durchgangsverkehrs herbeiführen, um eine würdige Gedenkfeier zu gewährleisten«, schreibt Ortsbeirat Götzl.

In diesem Jahr seien die Absperrungen unmittelbar vor das Denkmal gestellt worden. »Der Verkehr konnte ungestört laufen, störte aber die Gedenkfeier. Außerdem gefährdet der fortlaufende Verkehr ältere Teilnehmer.« Er und Ortsvorsteher Gunther Best hätten noch rasch selbst einige Absperrbaken verteilt. »Aber diese Baken nimmt man nicht mal eben so untern Arm, um sie rasch zu verteilen.« Götzl fordert, dass sich dies im kommenden Jahr nicht wiederholen dürfe.

Im Rathaus hat man eine etwas andere Sicht auf die Dinge. »Wir hatten wie jedes Jahr zwei Ordnungsbeamte eingesetzt«, sagt Ordnungsamtsleiter Jürgen Schlerf. Kurz vor 10 Uhr sei die Ortsdurchfahrt in Höhe des Ehrenmals gesperrt worden. »Bis 10.27 Uhr ist dort keiner durchgefahren«, sagt Schlerf. Die Sperrung sei für eine halbe Stunde vorgesehen gewesen. Kurz vor 10 Uhr seien aber wohl mehrere Autos durchgefahren. Eine Gefahr für die rund 15 Versammelten habe nicht bestanden, da diese sämtlichst auf dem Bürgersteig gestanden hätten. Er habe keinen Anlass, an der Darstellung der Ordnungspolizisten zu zweifeln, sagte Schlerf.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Autofahrer-stoeren-Volkstrauertag-Feier;art472,645787

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung