21. November 2017, 19:17 Uhr

Bach, Mozart und Händel

21. November 2017, 19:17 Uhr
Kristina Schaum (r.) interpretiert Arien der alten Meister. (Foto: pv)

Nach dem guten Zuspruch für das Konzert vor einem Jahr haben sich Kirchenvorstand und Förderverein der Burgkirch ermutigt gefühlt, im November im Hause von Cube erneut einen derartigen Liederabend durchzuführen. Der Förderverein unterstützt die Gemeindearbeit mit zwei Teilzeitkräften, die sich um die Kinder- und Jugendgruppen bzw. die älteren Mitbürger kümmern. Ferner werden die kirchenmusikalischen Gruppen finanziell unterstützt.

Da traf es sich gut, dass Marleen Grötsch (Trompete), die dem Posaunenchor seit der Kindheit angehört, zusammen mit Volker Hoffmann am Klavier (Vorsitzender des Fördervereins) den ersten Block (Bach bis Beethoven) mit zwei Choralvorspielen von Johann Gottfried Walther (Ein feste Burg) und Johann Sebastian Bach (Wachet auf) umrahmte. Die Sopranistin Kristina Schaum war angetreten, um eine reizvolle Mischung an Arien und Liedern zu interpretieren. Man begann mit Händel und Bach, gab die schönsten Arien von Mozart aus Cosi fan tutte oder Figaro und setzte das Programm mit Liedern von Schumann, Schubert und Haydn fort. Zum Schluss gab es irische Lieder.

Volker Hoffmann kündigte mit launigen Anekdoten alle Stücke an und verfasste auch das Schlusslied nach der Melodie von Heinrich Isaac: »Rosbach ich muss Dich lassen, auf der Umgehungsstraßen… auf Wiedersehn im nächsten Jahr«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fördervereine
  • Geistliche Musik
  • Heinrich Isaac
  • Johann Sebastian Bach
  • Josef Haydn
  • Jugendgruppen
  • Kirchenvorstände
  • Ludwig van Beethoven
  • Mitmenschen
  • Sebastian Bach
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Rosbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen