Wetterau

Bebilderter Vortrag zu Münzenbergs Geschichte

Am morgigen Freitag, 15. März, werden Gerhard Steinl aus Hungen und der Vorsitzende des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg, Uwe Müller, Akten, Karten, Fotos, Plakate und Aquarelle vorstellen wie z. B. die Ansicht von Burg Münzenberg. Sie stammen aus dem Nachlass der Prinzessin Monika von Hannover und werden zum Großteil im Graf zu Solms Laubach’schen Archiv aufbewahrt. Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im Kulturhaus Alte Synagoge und ist eine weitere Veranstaltung zum Thema »Neues zur Münzenberger Geschichte«; Eintritt frei.
13. März 2019, 20:03 Uhr
Redaktion
Die Ausstellungsstücke stammen aus dem Nachlass der Prinzessin Monika von Hannover.	(Foto: pv)
Die Ausstellungsstücke stammen aus dem Nachlass der Prinzessin Monika von Hannover. (Foto: pv)

Am morgigen Freitag, 15. März, werden Gerhard Steinl aus Hungen und der Vorsitzende des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg, Uwe Müller, Akten, Karten, Fotos, Plakate und Aquarelle vorstellen wie z. B. die Ansicht von Burg Münzenberg. Sie stammen aus dem Nachlass der Prinzessin Monika von Hannover und werden zum Großteil im Graf zu Solms Laubach’schen Archiv aufbewahrt. Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im Kulturhaus Alte Synagoge und ist eine weitere Veranstaltung zum Thema »Neues zur Münzenberger Geschichte«; Eintritt frei.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Bebilderter-Vortrag-zu-Muenzenbergs-Geschichte;art472,564268

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung