05. Juni 2019, 20:18 Uhr

Bewegung hilft beim Heilen

05. Juni 2019, 20:18 Uhr
Der TSV Friedberg-Fauerbach hat den Heinz-Lindner-Preis bekommen. Darüber freuen sich (v. l.): Wolfgang Schmidt-Rosengarten vom Hessischen Sozialministerium, Ralf-Rainer Klatt, Vizepräsident Landessportbund, Lars Hieronymi, Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes, Bettina Pilz, Hans-Joachim Müller, Jens-Uwe Münker, Abteilungsleiter Sport im Hessischen Ministerium des Innern, Jörg K. Wulf, Vorsitzender des Sportkreises Wetterau, und Julia Nestle. (Foto: pv)

Der Heinz-Lindner-Preis, der an den 1. Vorsitzenden der Dachorganisation des Hessischen Sports erinnert, ist kürzlich in einer Feierstunde in der Sportschule Frankfurt an acht von 74 Bewerbern verliehen worden. Er richtet sich in diesem Jahr an Hessische Sportvereine, die im Bereich Gesundheitssport oder Integration aktiv sind und ist mit 15 000 Euro ausgestattet. Der Fauerbacher TSV erhielt in der »Kategorie bis 1500 Mitglieder« den 2. Preis, dotiert mit 1500 Euro. Die FFH-Moderatorin Julia Nestle, im TSV-Vorstand für die Pressearbeit zuständig, führte durch die Veranstaltung und zeigte sich hocherfreut darüber, dass ihr Verein zu den Preisträgern gehört.

Jens-Uwe Münker, Abteilungsleiter Sport im Hessischen Ministerium des Innern, betonte die Bedeutung des Breitensports und sagte: »Gesundheitssport und Integration sind einerseits Impulsgeber für die Vereine, andererseits bin ich immer wieder positiv überrascht, wenn ich sehe, dass Vereine in diesen Bereichen oft schon viel weiter sind als die Fachverbände oder auch die Politik. Es freut mich, dass viele Vereine die Bedeutung dieser Themen inzwischen erkannt haben«. Voll des Lobes war auch Referatsleiter Wolfgang Schmidt-Rosengarten vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Sein Ministerium unterstütze den Präventionsgedanken intensiv, denn »80 Prozent der ›Krankheitslast‹ betreffen nicht ansteckende Krankheiten, und fast allen diesen Krankheiten ist gemeinsam, dass Bewegung hilft«. Allein deshalb ist es wichtig, bewegungsfördernde Organisationen wie die Sportvereine zu unterstützen.

Migranten nutzen Angebot

In seiner Laudatio würdigte Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen, den TSV Friedberg-Fauerbach, der sich seit mehr als einem Vierteljahrhundert für Prävention und Rehabilitation im Gesundheitssport engagiert. Hierzu zählen Koronarsport, Reha-Sport Orthopädie, Reha-Sport im Wasser, Frauengymnastik, Sport und Tanzen, Osteoporose-Sport und weitere mehr. Alle Reha-Sportangebote des Vereins seien zertifiziert, und die Übungsleiter und Übungsleiterinnen besitzen die entsprechenden Qualifikationen. Der Verein kooperiere mit Ärzten, Physiotherapeuten, orthopädischen Fachgeschäften, der Stadt Friedberg sowie dem Wetteraukreis und hat sich nach eigenen Angaben als Anbieter von Gesundheitssport etabliert.

Die Zahl der Gesundheitssportkurse habe sich in den vergangenen Jahren wegen der großen Nachfrage mehr als verdoppelt. Dazukommen rund 250 Patienten, die mit ärztlicher Verordnung beim TSV in 14 Reha-Gruppen Sport treiben; »Davon haben gut die Hälfte einen Migrationshintergrund. Erfahrungsgemäß werden jeweils 20 Prozent der neuen Kursteilnehmer Mitglied im Verein und bleiben dauerhaft dabei«, weiß Hans Moder, TSV-Vorstand Breiten- und Gesundheitssport. Das seien genügend Gründe für die jetzt erhaltene Auszeichnung des Landessportbundes Hessen.

Wer sich für den TSV Friedberg-Fauerbach und die Angebote des Vereins interessiert, kann sich an die Geschäftsstelle in der vereinseigenen Turnhalle Am runden Garten 17 wenden oder anrufen unter der Telefonnummer 0 60 31/6 23 00.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bewegungen
  • Fauerbach (Friedberg)
  • Integration
  • Nestlé
  • Preisträger
  • Pressearbeit
  • Rolf Müller
  • Sportschulen
  • Sportvereine
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.