25. September 2019, 19:38 Uhr

Brunch bleibt Besuchermagnet

25. September 2019, 19:38 Uhr
Kinderchöre des Gesangvereins Frohsinn Ockstadt zählen zu den Stammgästen beim Lioba-Brunch. (Foto: pm)

Herrliches Spätsommerwetter mag dazu beigetragen haben, dass sich beim traditionellen Lioba-Brunch wieder Hunderte Freunde und Förderer, ehemalige und aktuelle Schüler, Eltern und Lehrer zum Beisammensein mit buntem Begleitprogramm getroffen haben. Dankbar für die großartige Unterstützung und gute Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft zeigten sich bei ihrer Begrüßung Schulleiter Bernhard Marohn und Fördervereinsvorsitzende Anna Kathrin Walter.

Wie seit Gründung des veranstaltenden Freundeskreises St. Lioba vor 25 Jahren, wird der Veranstaltungserlös fachschaftübergreifend direkt in besondere Anschaffungen und Projekte für die Schüler fließen. Die Eltern hatten Tortenparaden und Salatbüfetts kreiert, heiß her ging es an den Grills und bei der Tombola. Örtliche Geschäftsleute hatten über 200 Preise für den guten Zweck beigesteuert. Zum Gedankenaustausch traf man sich auf dem Schulhof oder auf Picknickdecken im schuleigenen Park. Für Sport, Spiel und Spaß war hier ebenso gesorgt wie an der Kletterwand in der Sporthalle.

Rosmarin-Salz und Lego-Roboter

Die Kinderchöre »Jimba« und »CanTeenies« sorgten für heiter beschwingte Stimmung in der Aula, wo die Zuhörer den Jüngsten im Gesangverein Frohsinn Ockstadt und ihrer Chorleiterin Bettina Skottke reichlich Beifall spendeten. Beschaulich ging es ein Stockwerk darüber vor der Schulkapelle zu. Dort zeigten Pfarrer Ernst Widmann und seine Schüler das Leben in Jerusalem zur Zeit Jesu, stellten Mehl zwischen handbetriebenen Mühlsteinen her, formten Tongefäße und »ernteten« Getreide.

Unterdessen mahlte die Umweltschule Rosmarin-Salz für den Hausgebrauch, die Robotik-AG führte ihre Lego-Roboter vor, Schüler entführten via Smartboard zu Korallenriffen, und mit den neuen Schul-Tabletts, Mikroskopen, der Berufsbörse, dem Känguru-Wettbewerb oder der Teilnahme zweier Klassen am Tigerentenclub wurden weitere Projekte gezeigt, die der Freundeskreis in jüngster Zeit unterstützt hatte. Für die Lektüre zu Hause wurden die Gäste auf dem Flohmarkt der Schulbücherei fündig. In der Kapelle machte der Missio-Flucht-Truck auf Schautafeln Station, außerdem ließ sich hier der Pastorale Weg in die Zukunft des Bistums Mainz verfolgen.

Für die Astronomie-Show am 25. Oktober um 19.30 Uhr in der Dankeskirche konnte man Tickets kaufen. Mit dem Erlös aus der fantastischen Reise durch den Sternenhimmel startet die Initiative »Bildungplus« ihren Benefiz-Einsatz zugunsten der Sankt-Lioba-Schule, damit die Schule mit ihrem sozialen und pädagogischen Profil auch in Zukunft für Kinder, Eltern und Lehrer attraktiv bleibt - ein Anliegen, das die Initiative mit dem vor 25 Jahren gegründeten Förderverein gemeinsam hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chorleiterinnen
  • Eltern
  • Entführungsopfer
  • Freundeskreis
  • Fördervereine
  • Getreide
  • Grills
  • Jesus Christus
  • Kinderchöre
  • Lektüre
  • Mikroskope
  • Sankt Lioba Schule Bad Nauheim
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.