16. September 2019, 19:47 Uhr

Christian Berkel kommt zu »Friedberg lässt lesen«

16. September 2019, 19:47 Uhr
Christian Berkel

»Jahrelang bin ich meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu«, sagt der Schriftsteller Christian Berkel über sein neues Buch »Der Apfelbaum«. Mit diesem Buch gastiert Berkel bei »Friedberg lässt lesen« am Samstag, 21. September, um 20 Uhr in der Aula der Augustinerschule.

Berlin 1932: Sala und Otto sind 13 und 17 Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen, kommt bei ihrer jüdischen Tante in Paris unter, bis die Deutschen einmarschieren…

Berkel erzählt die Geschichte seiner Familie. Er führt drei Generationen von Ascona, Berlin, Paris, Curs und Moskau bis nach Buenos Aires. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen könne.

Berkel, 1957 in West-Berlin geboren, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, war an zahlreichen deutschen Filmen und Hollywood-Blockbustern beteiligt. Unter anderem »Der Untergang«, »Operation Walküre«, »Inglourious Basterds« und seit 2006 in der ZDF-Serie »Der Kriminalist«. Er lebt mit seiner Frau Andrea Sawatzki und den beiden Söhnen in Berlin. (Foto: Gerald von Foris)

Karten gibt es unter anderem im Vorverkauf bei den Veranstaltern von »Friedberg lässt lesen«, der Buchhandlung Bindernagel, der Ovag, dem Bibliothekszentrum Klosterbau, der Sparkasse Oberhessen und telefonisch unter 0 60 31/68 48 11 13.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andrea Sawatzki
  • Christian Berkel
  • Deutscher Film
  • Friedberg
  • Sparkasse Oberhessen
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.