15. Oktober 2018, 20:12 Uhr

Das coolste T-Shirt gesucht

15. Oktober 2018, 20:12 Uhr
Jeder wird kreativ.

Die Europäische Schule Rhein-Main feierte kürzlich den »Europäischen Tag der Sprachen«. Das Schuljahr startete an der Europäischen Schule Rhein-Main mit dem ersten großen schulübergreifendem Event: dem Tag der Europäischen Sprachen. Da sich an der ESRM eine große Vielfalt an Nationalitäten wiederfindet, ist dieser Tag auch als »Day of Languages at European School« bekannt. Jedes Jahr aufs Neue organisieren die Lehrer zu diesem Tag jahrgangsübergreifende Aktivitäten, um den Schülern die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten der verschiedenen Sprachen näherzubringen.

Wer ist »Mister Glücklich«?

Der Bildungsauftrag der Europäischen Schulen ist es unter anderem, den Kindern die Grundwerte der europäischen Gemeinschaft zu vermitteln. Dies geschieht meist spielerisch und mit einer großen Portion Spaß. So auch dieses Jahr: »Wir laufen durch die Schule und können einer Vielzahl von Sprachen aus allen Ecken dieser Welt lauschen.« Diese drückten Schüler der Sekundarschule durch Grüße in verschiedensten Sprachen an die Schulgemeinschaft aus und im Schulgebäude zeugten Kunstobjekte, welche das Kaleidoskop der Sprachen und ihrer Idiome widerspiegeln, von dem Reichtum dieser Vielfalt. Die Sekundarschule und die Primarschule veranstalteten des Weiteren einen Wettbewerb, in dem das coolste T-Shirt-Design zum Thema »Diversität der Sprachen« ermittelt wurde. Der Schulchor der Sekundarschule bereicherte die Atmosphäre mit einer Auswahl von Liedern in verschiedenen Sprachen.

Alle Kinder von Klein bis Groß beschäftigten sich mit einem der Charaktere aus der beliebten Kinderbuchreihe »Mister Glücklich und seine Freunde«. Dabei trafen die Kinder auf lustige Persönlichkeiten wie Mister Tickle (Mister Kitzel), Mister Cool und Mister Clever. Nicht nur durften die Kinder sich diese Charaktere pantomimisch erschließen, sondern sie recherchierten auch im Klassenverband nach der Übersetzung der Namen in verschiedenen Sprachen. Die Verknüpfung zum Geografieunterricht fand durch das Orten der verschiedenen Sprachen auf der Weltkarte statt. Auch der künstlerischen Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, als es um das Designen des eigenen Mister Glücklich-Charakters ging; die Kinder gestalteten mit Stofffarben die Figuren und ihre eigenen Landesflaggen auf weißen T-Shirts. Abschließend gab es noch einen Sprachkurs für alle. Die Schüler präsentierten sich die Namen ihrer Charaktere in verschiedenen Sprachen und spielten sich die Geschichten vor. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sekundarschule
  • T-Shirts
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.