Wetterau

Dem Regen getrotzt

Bereits zum neunten Mal in Folge hat die Chorgemeinschaft »HinGehört« Bad Nauheim am Samstag das beliebte Suppenfest am Alicebrunnen veranstaltet. Traditionell findet die Veranstaltung am ersten Samstag im September statt. Neben schmackhaften Suppen, Kaffee und Kuchen serviert der Chor stets auch ein Potpourri an Melodien, sodass für jeden Geschmack etwas geboten wird.
09. September 2019, 19:53 Uhr
Corinna Weigelt
Unterm Zelt vor Regen geschützt, serviert »HinGehört« Rock, Pop und Schlager, derweil am Küchenstand hausgebackene Kuchen über die Theke gehen.	(Fotos: Weigelt)
Unterm Zelt vor Regen geschützt, serviert »HinGehört« Rock, Pop und Schlager, derweil am Küchenstand hausgebackene Kuchen über die Theke gehen. (Fotos: Weigelt)

Bereits zum neunten Mal in Folge hat die Chorgemeinschaft »HinGehört« Bad Nauheim am Samstag das beliebte Suppenfest am Alicebrunnen veranstaltet. Traditionell findet die Veranstaltung am ersten Samstag im September statt. Neben schmackhaften Suppen, Kaffee und Kuchen serviert der Chor stets auch ein Potpourri an Melodien, sodass für jeden Geschmack etwas geboten wird.

»Es dürfte gerne trockener sein.« Wie vor Ort immer wieder zu vernehmen war, spielte in diesem Jahr das Wetter nicht mit. Bei Dauerregen war daher Improvisation gefragt, schließlich hatten die Chormitglieder in Eigenregie eine vegetarische indische Linsensuppe und eine deftige Gulaschsuppe zubereitet, beides höchst professionell in Bio-Qualität. Parallel dazu wurden den Besuchern eine üppige Kuchentheke und heißer Kaffee angeboten. Gegen den Regen schützten Überdachungen, die kurzerhand aufgestellt wurden.

Auch der Chor, seit Februar 2019 unter der Leitung von Holger Kapteinat, gab schließlich gut geschützt und überdacht sein Repertoire zum besten. »Trotz des Regens haben wir alle Kuchen verkauft«, sagte Torsten Sprengel von der Chorgemeinschaft nach der Veranstaltung. Die wärmenden und würzigen Suppen fanden bei nasskaltem Wetter ebenso großen Absatz. Arbeit und Mühe der Chormitglieder haben sich also trotz des Regens gelohnt.

Auftritt beim Jugendstilfestival

Am kommenden Sonntag wird die Chorgemeinschaft »HinGehört« um 16 Uhr im Rahmen des Jugendstilfestivals auf der Bühne im Sprudelhof stehen. Der Bad Nauheimer Chor sucht weitere Sängerinnen und Sänger. Für das Mitsingen sind Notenkenntnisse nicht erforderlich. Schwerpunkte liegen auf Rock, Pop, Schlager und Gospel. Die Proben finden sonntags um 19 Uhr im Probst-Weinberger-Haus (Diakonische Einrichtung Elisabethhaus) in der Zanderstraße 19 statt.

Außerdem lädt »HinGehört« zu einem besonderen Weihnachtschor-Projekt ein. Interessierte Sängerinnen und Sänger können mit der Chorgemeinschaft ein ungewöhnliches Weihnachtsrepertoire einstudieren. Das Projekt startet am kommenden Sonntag, 15. September, um 19 Uhr (ebenfalls im Probst-Weinberger-Haus). In elf Chorproben plus einer Generalprobe werden die Lieder einstudiert, präsentiert werden sie schließlich im Dezember. Bei Unsicherheit der Stimmlage hilft Chorleiter Holger Kapteinat gerne mit einer Stimmberatung. Ein Vorsingen vor dem gesamten Chor ist nicht nötig.

Interessierte am Chorgesang können gerne zu den Proben kommen oder Kontakt zum Vorsitzenden Peter Muth aufnehmen (Telefon 0 60 31/1 61 73 33). Weitere Infos unter www.hingehoert.com.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Dem-Regen-getrotzt;art472,625675

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung