03. September 2019, 19:17 Uhr

Den Fledermäusen auf der Spur

03. September 2019, 19:17 Uhr
Zahlreiche Teilnehmer interessieren sich für den informativen Ausflug der Naturschützer anlässlich der Batnight, der Fledermausnacht. (Foto: pm)

»Fledermäuse, zeigt euch, wir kommen« - so oder so ähnlich hätte der Ruf der etwa 100 Teilnehmer der Fledermaus-Exkursion des NABUs aus Bad Nauheim und Friedberg lauten können. Die Tour fand anlässlich der europäischen Batnight (Fledermausnacht) statt. Mehr als 30 Kinder waren dabei. Nach der Begrüßung durch Claudia Kutschker ging es los zu den Bad Nauheimer Waldteichen. Angeleitet von Maxi Heuer und Ruth Müller standen auf halber Strecke Spiel, Spaß und Information im Vordergrund. Unterstützt wurden beide durch die Fledermaus-Handpuppen Feline und Gaston.

Wie leben die Fledermäuse, zu welcher Tiergattung zählen sie und wie orten sie ihre Nahrung? Das waren nur ein paar der Themen. Da die Insektenjäger durch Nahrungs- und Quartiermangel bedroht sind, ist auch angesprochen worden, wie der Mensch diesen Tieren helfen kann.

Bevor die Kinder ungeduldig wurden, gab es verschiedene Spiele. So versuchten einige »Fledermaus«-Kinder, mit verbundenen Augen »Insekten«-Kinder zu fangen. Schließlich standen Gummibärchen-Fangspiele auf dem Programm. Dabei zeigten die Kinder ihren ganzen Einfallsreichtum und »erbeuteten« auf ganz unterschiedliche Weise ihre »Nahrung«. Nicht nur die Kinder hatten Spaß, sondern auch bei den Erwachsenen sah man an diesem Abend nur lachende Gesichter.

Als bereits die ersten Fledertiere in der Luft zu sehen waren, gab es kein Halten mehr. Ruth Müller und Maxi Heuer packten die »Bat-Detektoren« aus und verteilten sie. Hinzu kamen einige von Eltern mitgebrachten Detektoren. So ausgestattet ging es an die nahe gelegenen Waldteiche. Dort gelang es nach Einbruch der Dunkelheit, drei Fledermausarten - die Zwergfledermaus, die Wasserfledermaus und einen Abendsegler - zu orten. Immer wenn eines der vorbeihuschenden Tiere zu sehen war, erhob sich großes »Hallo«. »Wir waren angetan vom Verhalten der Kinder. Die Detektoren wurden völlig unkompliziert weitergegeben,« sagte Ruth Müller. »Am Ende dürfte nahezu jedes Kind einmal eines der Geräte in der Hand gehabt haben.« Nach etwa zwei Stunden ließ das Jagdfieber nach und Müdigkeit machte sich breit. Zufrieden mit dem Erlebten verabschiedeten sich die Besucher nach und nach und bedankten sich bei den Organisatoren für diesen gelungenen Abend.

Weitere Informationen zur Fledermaus-Exkursion sowie zu den Aktivitäten der beiden NABU-Gruppen gibt es online unter www.NABU-Bad-Nauheim.de und unter www.NABU-Friedberg.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Exkursionen
  • Fledermäuse
  • Bad Nauheim
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.