25. Oktober 2017, 21:02 Uhr

Deutscher Meister läuft mit

25. Oktober 2017, 21:02 Uhr
MEZ
Philipp Ratz, Deutscher Marathonmeister 2007, wird in seinem Bärchen-Outfit das Flaggschiff beim Benefizlauf der Wetterauer Lebenshilfe sein. (Foto: Jochen Rolle)

Kleines Event im großen: Beim Frankfurt-Marathon am Sonntag wird es auch ein »Wetterauer« Angebot geben, einen Benefizlauf der Lebenshilfe Wetterau. 14 Staffeln gehen beim Großevent auf die Strecke, alle Teilnehmer werden von Sponsoren (Firmen wie Private) unterstützt. Die Mittel sollen einem neuen Projekt der Lebenshilfe zufließen. Mit dabei ist auch ein ehemaliger Deutscher Marathonmeister.

Nach der ersten Wohnstätte für schwerstmehrfach behinderte Menschen in Friedberg-Fauerbach wurde angesichts des hohen Bedarfs eine zweite eröffnet (die WZ berichtete). Auch hier leben 17 Menschen mit mehreren Behinderungen, zum Teil sind sie zusätzlich blind. So sind sie lebenslang auf eine spezielle Wohnumgebung angewiesen, wo sie sich orientieren können, Pflege und Aktivierung bekommen. Träger des Hauses ist die Lebenshilfe Wetterau.

Zwar konnte auch die zweite Wohnstätte mithilfe öffentlicher Kostenträger gebaut werden. Von diesen wird aber der dringend benötigte Bewegungsraum nicht finanziert. Daher hat die Lebenshilfe mit Eigenmitteln für einen solchen Raum gesorgt. Noch aber fehlt die Inneneinrichtung. Zum Förderkonzept des Hauses gehört das Anbieten von Sinnesreizen und Bewegungserlebnissen, die Aktivität anregen und zum Wohlbefinden beitragen sollen. Gebraucht werden sogenannte Balanceboards für Gleichgewichtserfahrungen, Noppenbälle, Schwämme, Bürsten für angenehme Hautreize, Matten und Rollen für Lagewechsel. Für eine gute Ausstattung auch mit größeren Geräten geht man von einem Kostenrahmen von knapp 20 000 Euro aus.

In der Lebenshilfe hoffen die Verantwortlichen auf viele Spenden beim Benefizlauf. Immerhin hat man in diesem Verein schon gute Erfahrungen mit solchen Events gemacht. Die beiden sportlich aktiven Mitglieder Edwina Noss-Wittig und Jochen Rolle hatten zwischen 2000 und 2010 fünfmal Benefizläufe beim Frankfurt-Marathon organisiert, die der Fauerbacher Wohnstätte zuflossen. Die Läufer und ihre Sponsoren brachten damals insgesamt 130 000 Euro Spendengelder zusammen. Noss-Wittig und Rolle haben auch den Benefizlauf 2017 gut geplant. Wieder gibt es eine Pastaparty im Vorfeld, bei der alle Aktiven über Einzelheiten informiert werden. Auch kürzlich boten Auszubildende des Berufsbildungswerks Karben ein buntes Nudelbuffet, dessen Kosten die Leiterin der Frühförderstelle Ute Wilhelm übernahm.

Flaggschiff des diesjährigen Lebenshilfe-Benefizlaufs wird Philipp Ratz (früher Büttner) sein. Der ehemalige Deutsche Marathonmeister von 2007 – mit einer Zeit von 2.20 Stunden auf 42,1 Kilometern – ist inzwischen Sportlehrer an der inklusiven Sophie-Scholl-Schule Bad Nauheim. Mindestens 25 kleine Kuschelbärchen wird er am Sonntag an seinem Trikot tragen, Maskottchen, die ihm gewiss auf der Strecke Glück bringen. Sie tragen jeweils den Namen von Kindern, deren Eltern zehn Euro und mehr gespendet haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berufsbildungswerke
  • Deutsche Meister
  • Kostenrahmen
  • Kostenträger
  • Lebenshilfe
  • Meister
  • Philipp Ratz
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Sportlehrerinnen und Sportlehrer
  • Wetterau
  • Wetteraukreis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.