Wetterau

Die mit der Stimme tanzen

Vielleicht sollte es so sein, dass Starkregen auf Bad Nauheim niederstürzte und das etwas andere Kurkonzert im kleinen Saal stattfinden musste. Open-Air aus der Konzertmuschel heraus wäre die exzellente Chormusik vom »ArtChor« Langsdorf vielleicht gar nicht so dicht an die Zuhörer herangekommen. Stehende Ovationen gehörten nach anderthalb Stunden Hochgenuss für Herz und Ohren dem kleinen aber sehr feinen Chor, der seit 30 Jahren unter der Leitung von Thomas Bailly steht.
16. August 2019, 20:17 Uhr
Annette Hausmanns
Der »ArtChor« Langsdorf um Chorleiter Thomas Bailly singt ein vielseitiges Programm im ausverkauften kleinen Konzertsaal der Trinkkuranlage. Am Klavier begleitet Hermia Schlichtmann.	(Foto: hau)
Der »ArtChor« Langsdorf um Chorleiter Thomas Bailly singt ein vielseitiges Programm im ausverkauften kleinen Konzertsaal der Trinkkuranlage. Am Klavier begleitet Hermia Schlichtmann. (Foto: hau)

Vielleicht sollte es so sein, dass Starkregen auf Bad Nauheim niederstürzte und das etwas andere Kurkonzert im kleinen Saal stattfinden musste. Open-Air aus der Konzertmuschel heraus wäre die exzellente Chormusik vom »ArtChor« Langsdorf vielleicht gar nicht so dicht an die Zuhörer herangekommen. Stehende Ovationen gehörten nach anderthalb Stunden Hochgenuss für Herz und Ohren dem kleinen aber sehr feinen Chor, der seit 30 Jahren unter der Leitung von Thomas Bailly steht.

Selbst alle Stehplätze waren »besetzt«, als der Chor an der Hand seines charismatischen Chorleiters mit »Nette Begegnung« augenzwinkernd Kontakt zu seinem Publikum aufnahm. Ihren Ritt auf der Neuen Deutschen Chorwelle setzten die Sänger stimmrein mit weiteren Kompositionen von Oliver Gies fort und stellten fest, dass »Wunder gescheh’n« und der warme »Parkplatzregen« an diesem Abend besonders gut passte. Klassische Kompositionen durch die Jahrhunderte öffneten das Gespür für feine Harmonien zur Ehre Gottes.

Der Gospelklassiker »Oh happy day« hätte dem musikalischen Erleben schon seinen Namen geben können, wären nicht die Liebeslieder und die Filmmusik gefolgt. Ein ums andere Mal ging ein freudiges Raunen durch den Saal, wenn Sänger und Moderator Frank Boßmann Titel wie »Perhaps Love«, »Loch Lomond« oder »Shallow« verriet. Elvis’ Hüftschwung zur Ankündigung von »Can’t help falling in love« kreischte nach Wiederholung, es sollte aber bei dem einen innigen Elvis-Song bleiben.

Songs, die unter die Haut gehen

Mit betörenden Titeln und erstklassiger Klavierbegleitung durch Hermia Schlichtmann neigte sich der Konzertabend seinem berauschenden Ende entgegen. »What a wonderful world« sprach den Zuhörern ebenso aus dem Herzen wie »Can you feel the love tonight« im fesselnden Satz von Carsten Gerlitz. Kontrastreich gerieten der himmlisch zarte »Gabriellas Sång« und das gewaltige »Non nobis domine« aus dem Film »Henry V«. Den Bogen zum Konzertauftakt schlug schließlich »Tage wie diese«. Tief unter die Haut ging das finale »Hallelujah, Salvation and Glory«, mit dem sich die Chorsänger zum »Dolby Surround« ins Publikum verteilten.

Das Jubiläumskonzert findet am Samstag, 7. September, um 19 Uhr in der Volkshalle Langsdorf statt. Mit dabei sein werden der »ArtChor« Langsdorf, die Swinging Tones aus Friedberg und »Cantiamo« im Frohsinn Ockstadt. Danach soll es eine Party mit den Honey Twins geben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Die-mit-der-Stimme-tanzen;art472,619476

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung