15. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Bunte Drachen

Drachenfest in Bad Nauheim: Krake, Frosch und Hai am Himmel

Tausende Besucher strömten am Sonntag zum Drachenfest in der Talaue zwischen Bad Nauheim und Friedberg. Der Himmel darüber verwandelte sich in ein buntes Gewusel.
15. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Einen solchen Ansturm hatte das Drachenfest in der Talaue, das alljährlich vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Bad Nauheim und dem Gambacher Drachenkeller gemeinsam ausgerichtet wird, noch nie erlebt. Tausende Besucher strömten am Sonntag auf das weitläufige Gelände zwischen Kur- und Kreisstadt. Der ganze Süden Bad Nauheims war zugeparkt, einschließlich des Neubaugebietes und aller Feldwege. Gründe für den Riesenandrang waren zum einen sicher das sommerliche Wetter, zum anderen aber auch viel Wind, der im vergangenen Jahr noch vermisst worden war. So herrschte auf den Gehwegen manchmal eine enorme Enge. »Das sind ja gleich zwei Völkerwanderungen«, rief ein Besucher im Vorbeigehen.

Drachenfest: Tabaluga ist der Star

Auf den Wiesen und in der Luft herrschte buntes Gewusel. »Ein wahnsinniges Wetter und ein irrer Betrieb«, sagte Drachenkeller-Inhaber Eckhard Ruppel. Gefragt waren in erster Linie die Drachen in klassischer Form, die von den Käufern schnell zusammengebaut und getestet wurden. Da tummelten sich neben vielen kleinen Drachen mit ganz unterschiedlichen Motiven unter anderem eine große Krake, ein Frosch und ein Hai am blauen Himmel. Der Star bei den Kindern war jedoch Tabaluga, der - fest verankert - einige Meter über dem Boden schwebte. »Den mag ich am liebsten«, sagte der vierjährige Julian aus Bad Nauheim, der selbst einen »Drachen-Drachen« dabei hatte. »Den hab ich von Oma und Opa aus Schwalheim.«Und Papa Oliver erklärte: »Vor zwei Jahren hat Julian hier seinen ersten Drachen steigen lassen. Wir kommen immer, wenn Wind ist.«

Drachenfest:Heiß begehrtes Essen

Vom großen Bastel- und Spieleangebot des Kinder- und Jugendbüros wurde rege Gebrauch gemacht. Viele Kinder bastelten dort ihren Drachen selbst, so wie die Geschwister Marlin und Marielle, die von Mama Manuela unterstützt wurden. Andere Kinder spielten im Zelt eines der großen Brettspiele oder mit der Holzeisenbahn. Wer wollte, konnte sich schminken lassen. Am Stand der Sophie-Scholl-Schule bastelteten die Kinder unter Anleitung Flugbälle mit einem langen bunten Schweif aus Krepppapier, die gleich getestet wurden.

Wer am frühen Nachmittag noch etwas essen wollte, der musste schon suchen und vor allem Zeit fürs Schlangestehen mitbringen. »Wir haben nur noch Pommes und ein paar Bockwürste. Hamburger und alles andere ist aus«, sagte Norbert Gerlach vom Deutschen Roten Kreuz. Auch wer das Kichererbsencurry des Montessori-Campusses Friedberg an haben wollte, musste unverrichteter Dinge abziehen. »Wir haben 160 Portionen in 30 Minuten verkauft«, berichtete Britta Doornveld. Die Stadtwerke hatte erstmals Mettwürste gegrillt. »200 Stück gingen weg wie nix. Wir haben nur noch Getränke«, sagte ein Mitarbeiter. Dagegen gab es am Stand des Waldkindergartens noch Waffeln. Und auch die Kuchentafel in der Jurte der Royal Rangers war noch gut bestückt. Am Lagerfeuer daneben konnten die Kinder Stockbrot backen.

Drachenfest: Finger abgerissen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat beim Drachenfest am Sonntag nicht nur kulinarisch für das leibliche Wohl gesorgt, sondern auch medizinisch. Die Rot-Kreuzler hatten nämlich Sanitätsdienst, und da gab es diesmal einiges zu tun. Neben Wespenstichen und kleineren Blessuren gab es auch zwei Fälle, die einen Transport ins Krankenhaus erforderten: Einmal wurde der Teil eines Fingers abgerissen. Wie das passiert war, konnte DRK-Pressesprecher Norbert Gerlach nicht sagen. Rettungsdienst und Notarzt wurden gerufen, der abgerissene Finger gefunden. Ob dieser angenäht werden konnte, war Gerlach nicht bekannt. Bei dem anderen Vorfall handelte es sich um eine Platzwunde an der Stirn eines kleinen Kindes.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Bunte
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Haie
  • Himmel
  • Rotes Kreuz
  • Sommer (Jahreszeit)
  • Bad Nauheim
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.