10. Oktober 2019, 20:41 Uhr

Durch romantische Moselauen

10. Oktober 2019, 20:41 Uhr
Von Weingut zu Weingut ist die Wandergruppe der KSG Bönstadt gewandert. Jetzt freuen sich alle auf den EVG-Volkswandertag, der am 2. und 3. November stattfindet. (Foto: pv)

Die Wandergruppe der KSG Bönstadt verbrachte wieder einmal ein unvergessliches Wanderwochenende in Bernkastel-Kues. Der Ort liegt direkt an der Mosel und ist eine historische Stadt voller Geschichte und Kultur. Die weltbekannte Weinregion mit ihren terrassenartigen Steillagen ist nicht nur ein beliebtes Touristenziel, sondern auch ein Hotspot für Wanderer.

Die Fahrt an die Mosel ging über den Hunsrück. Bevor es über die Serpentinenstraße hinab ins Moseltal ging, wurde am Archäologiepark Belginum eine 13 Kilometer lange Wanderung gestartet.

Diese entspannende Rundwanderung durch den Moselhunsrück auf Wald- und Wiesenwegen, mit Ausblick bis zur »Hohen Acht« am Nürburgring in der Eifel, war für jeden Teilnehmer ein herrliches Erlebnis.

In Bernkastel-Kues bezog die Gruppe ihr Quartier, direkt an der Mosel unterhalb der Burg Landshut. Nach dem Abendessen ging es gemeinsam in die schöne Altstadt von Bernkastel. Im Cusanusstübchen auf dem Marktplatz, wurden verschiedene Weine vom »Kueser Kardinalsberg« probiert.

Am nächsten Morgen ging es zur 19 Kilometer langen Wanderung von Weingut zu Weingut. Vom Cusanus-Geburtshaus in Kues ging es auf dem Jakobsweg durch die Weinberge zum Weinort Lieser. Hier wurde in einem Weingut zum Frühschoppen die Weine »Lieserer Helden« und »Lieserer Niederberg« ausgeschenkt. Dann ging es weiter auf dem Lieserpfad, einem der schönsten Wanderwege in Deutschland, durch die wildromantische »Maringer Schweiz« und entlang dem Fluss Lieser, zum Klosterhof Siebenborn. Hier wurde die Gruppe von der Winzerin zur Weinprobe empfangen. Von den Weinen »7-born feinherb« und »Weißburgunder« waren die Wanderer begeistert. Anschließend ging es weiter durch die Weinberge zur Dreifaltigkeit auf dem Wehlener Plateau und hinab auf dem Wehlener »ObstArtWeg«, durch die Streuobstwiesen, an das Moselufer. Auf dem Leinpfad entlang der Mosel ging es bis nach Bernkastel-Kues. Dabei wurden die Ruderer von der Moselregatta lautstark angefeuert. Es war imponierend, den Achterbooten zu zuschauen.

Nach dem Abendessen ging es in den Brückenkeller, mit der schönen Atmosphäre eines hundertjährigen Gewölbekellers. Hier traf man mit Leuten aus Marburg zusammen, und es wurden schöne Erlebnisse von der Mosel und Erfahrungen von dem guten Wein ausgetauscht.

Am Sonntagmorgen wanderte man auf dem Cusanus-Wanderweg bis zum Zylinderhaus in Kues, ein Erlebnismuseum für die ganze Familie. Dann ging es weiter in den Stadtteil »Alt-Kues« mit seinen schönen Winzerhäusern. Auch wurde die kath. Kirche St. Briktius besichtigt. Anschließend ging es in das Brauhaus »Bahnhof Cues«, der Biermanufaktur. Hier wurde sich mit moselländischer Kost und Cusanus-Bier gestärkt. Zum Abschluss ging es nochmals in die Altstadt von Bernkastel, zur Besichtigung des historischen Weinkellers und zum Shoppen und Sightseeing.

»Der Wein erfreut des Menschen Herz«. Dass diese alte Weisheit aus der Bibel auch heute noch gilt, erlebt man kaum irgendwo eindrucksvoller als an der Mosel. Deshalb plant die KSG-Wandergruppe für das nächste Jahr zum zehnten Mal ein Wanderwochenende in Bernkastel-Kues.

Jetzt freuen sich die Wanderer von der KSG Bönstadt auf ihren 36. EVG-Volkswandertag, der am 2. und 3. November in Bönstadt stattfindet und an dem jeder teilnehmen darf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bönstadt
  • Touristenziele
  • Wanderer
  • Weinbaugebiete
  • Weinberge
  • Weingüter
  • Weinkeller
  • Niddatal-Bönstadt
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.