30. Mai 2019, 18:21 Uhr

ELS zeigt Kleidung aus Müll bei Modenschau

30. Mai 2019, 18:21 Uhr
Emma Krank hat dieses Kleid für den »Save-the-Ocean-Catwalk« kreiert. (pv)

Der »Save-the-Ocean-Catwalk« startet am 6. Juni in der Ernst-Ludwig-Schule. Das ist eine von der Schülervertretung der ELS organisierte Modenschau, die wahrscheinlich erste im Umkreis mit Designs und Kleidungsstücken aus ausschließlich alter Kleidung oder Müll. Die Mission: Einmal anders auf Umweltverschmutzung aufmerksam machen.

Was anfangen mit alten Stoffen wie Vorhängen und Müll wie kaputten Plastiktüten oder Fahrradschläuchen? Na klar, ein Kleidungsstück daraus machen! Das ist das Motto des Teams hinter dem »Save-the-Ocean-Catwalk«. Hier geht es nicht um modische Trends, es geht um Designen und Arbeiten für den guten Zweck.

Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Veranstaltung hatte Clara Jünger, Schulsprecherin und derzeit in der 12. Klasse. »Im Zuge des Hitzesommers 2018 ist mir richtig klargeworden, warum wir jetzt etwas unternehmen müssen. Zwar hat der Klimawandel nicht direkt etwas mit Plastik zu tun, trotzdem haben beide Probleme denselben Ursprung: den Menschen und seinen Einfluss auf die Natur.«

Weitere Aktionen geplant

Im Fokus steht Plastik, das nicht nur in Massen produziert und oft nach nur einmaliger Benutzung als Verpackung entsorgt wird, sondern sehr häufig auch in der Natur landet - besonders im Meer.

Nicht nur die rund 50 Mitglieder des Organisationsteams, darunter Models, Designer, Techniker und Initiatoren der »Gala«, sind von dieser Idee begeistert. Auch Schulleiterin Brigitte Jung-Hengst und das Kollegium stehen hinter den Schülern und ihrer Botschaft. »Angesichts der aktuellen Debatte um Fridays for Future finde ich es umso lobenswerter, dass unsere Schüler auch selbst aktiv werden und weitere Zeichen setzen. Oft liegt auch in der Schule eine Menge Müll herum, selbst 2019 klappt die Mülltrennung nicht immer.«

An der ELS geht man solche Probleme allerdings nicht durch Vorträge oder Aushänge an, sondern durch konkretes Handeln. So werden Spenden für eine gemeinnützige Organisation gesammelt, die sich für Umweltschutz einsetzt. Darüber hinaus ist eine weitere Aktion auch außerhalb der Gala geplant: »Müllfreitage«, also mehrere Freitage, an denen alle Schüler komplett auf Verpackungsmüll verzichten sollen - auch der schuleigene Kiosk.

Für den Catwalk wird zudem eigens ein Chor auf die Beine gestellt. Unter der Leitung von Musiklehrer Andrej Bozic performen Schüler aus allen Jahrgangsstufen den »Earth-Song« von Michael Jackson. Die Vorführung der nachhaltigen Kleidungsstücke erfolgt häufig durch die Designer selbst oder durch andere Schüler.

Der »Save-the-Ocean-Catwalk« findet am Donnerstag, 6. Juni, statt. Los geht es um 19.30 Uhr mit einem Sektempfang, die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Es wird darum gebeten, einen angemessenen Kleidungsstil im Sinne einer »kleinen Gala« zu wählen. Veranstaltungsort ist die Aula. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht. Die Veranstaltung ist auch für schulfremde Personen besuchbar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Designerinnen und Designer
  • Kleidungsstücke
  • Michael Jackson
  • Missionen
  • Modenschauen
  • Umweltverschmutzung
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.