Wetterau

Ebbelwoi zum Krimi

Die Lesung in der voll besetzten Bücherei Limeshain war interessant gestaltet: Während der aus Altenstadt-Höchst stammende Autor und Verleger Gerd Fischer Auszüge aus seinen Werken vortrug, wie aus »Frau Rauschers Erbe«, erzählte er Anekdoten, die beim Schreiben für viel Realität in seinen Krimis gesorgt hatten. Und er schwelgte zusammen mit den zahlreichen Zuhörern auch in der Erinnerung: Bereits im Jahr 2007 stellte er in der Bücherei seinen ersten Krimi vor.
04. Oktober 2019, 20:53 Uhr
Redaktion
Seit 2007 ist Gerd Fischer regelmäßig in der Limeshainer Bücherei zu Gast. 	(Foto: pv)
Seit 2007 ist Gerd Fischer regelmäßig in der Limeshainer Bücherei zu Gast. (Foto: pv)

Die Lesung in der voll besetzten Bücherei Limeshain war interessant gestaltet: Während der aus Altenstadt-Höchst stammende Autor und Verleger Gerd Fischer Auszüge aus seinen Werken vortrug, wie aus »Frau Rauschers Erbe«, erzählte er Anekdoten, die beim Schreiben für viel Realität in seinen Krimis gesorgt hatten. Und er schwelgte zusammen mit den zahlreichen Zuhörern auch in der Erinnerung: Bereits im Jahr 2007 stellte er in der Bücherei seinen ersten Krimi vor.

Damals wie heute gab es - als Novum der Veranstaltungsreihe »Lesen in Limeshain« - passend zu dem zentralen Thema der Bücher einen hausgemachten Ebbelwoi zu trinken.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Ebbelwoi-zum-Krimi;art472,633075

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung