06. Juni 2017, 19:03 Uhr

Ein Radweg für alle

06. Juni 2017, 19:03 Uhr
Studieren das erste Piktogramm (v. l.): Christopher Wyschka, Andreas Wyschka, Michael Schneller, Bernhard Hertel und Hans Klein.

Um mehr Sicherheit auf den Radwegen zu erreichen, starteten Vertreter der Stadt und der Landwirte eine Initiative. Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel, Kreislandwirt Michael Schneller, Andreas Wyschka, der Vorsitzende des Ortsbauernverbands, Christopher Wyschka und der Bauhofmitarbeiter Hans Klein kamen in der Verlängerung der Heinrich-Heine-Straße am Beginn des Radwegs nach Bruchenbrücken zusammen, um ein erstes Piktogramm anzubringen, das zu gegenseitiger Rücksichtnahme aufruft.

Klein, der auf Malereiarbeiten spezialisiert ist, hatte das Piktogramm gestaltet. Nach und nach sollen alle Radwege mit ähnlichen Zeichnungen ausgestattet werden. Schneller erklärte das Vorhaben. Es gelte, die Bevölkerung zu sensibilisieren. Gegenseitiges Verständnis sei notwendig, denn die Wege würden vielseitig genutzt. Vielen Radfahrern sei nicht bewusst, dass ein Schlepperfahrer auf einem schmalen Wirtschaftsweg nicht ausweichen könne.

Daher sei die Devise: »Rücksicht macht Wege breit!« Auch die Schlepperfahrer seien gehalten, auf Fußgänger und Radfahrer Rücksicht zu nehmen. Daher habe der Kreisbauernverband die Schablonen angeschafft.

Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel zeigte sich glücklich, dass die Landwirte auf die Stadt zugegangen seien. Auch wo bereits Schilder stehen, die um Rücksicht bitten, sollen Piktogramme angebracht werden. Schneller erläuterte, dass diese kostengünstiger als Schilder seien. (Foto: udo)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernhard Hertel
  • Hans Klein
  • Landwirte und Bauern
  • Niddatal-Assenheim
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.