28. Dezember 2018, 19:47 Uhr

Faltblatt mit Selbsthilfegruppen

28. Dezember 2018, 19:47 Uhr

Übergewichtig, hochsensibel oder an Rheuma erkrankt? Mehr als 170 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise gibt es in der Wetterau. Dort schließen sich Menschen mit einem gemeinsamen Problem oder einer gemeinsamen Erkrankung zusammen. Sie verstehen, helfen und stärken sich gegenseitig und werden zusammen aktiv. Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch hat kürzlich eine Übersicht über alle in der Region tätigen Gruppen vorgestellt.

Kontaktstelle beim Kreis

Im Wetteraukreis finden sich insgesamt 171 Selbsthilfegruppen, Gesprächskreise, Auskunftsstellen und Angebote zum sozialen Miteinander. Davon sind 116 gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen und 29 Gesprächskreise zu verschiedenen Lebenslagen zu finden. Außerdem erweitern Auskunftsstellen und Treffen zum sozialen Miteinander das Angebot.

Anette Obleser leitet die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises und hat die vielfältigen Angebote zu einem übersichtlichen Faltblatt zusammengefasst. »Dies ist ein Wegweiser für Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise in unserer Region«, wirbt sie für das Angebot. Das Faltblatt ist in allen Städte- und Gemeindeverwaltungen erhältlich, außerdem in den Filialen der Sparkasse Oberhessen, in Beratungsstellen, Kliniken und Krankenhäusern, Arzt-, psychologischen und physiologischen Praxen, Apotheken, Büchereien, Krankenkassen, Geschäftsstellen sowie im Friedberger Kreishaus.

Darüber hinaus sind alle Angebote auch im Internet zu finden unter: www.selbsthilfe.wetterau.de. Auf dieser Seite finden sich auch die nächsten Fortbildungsangebote für Mitglieder von Selbsthilfegruppen. Ebenso sind dort Informationen zur 37. Selbsthilfezeitung für die Wetterau hinterlegt; deren Schwerpunkt liegt auf seelischen Erkrankungen und Problemen. Sowohl Betroffene als auch Angehörige werden darüber informiert, wo Selbsthilfe- und Beratungsangebote sowie professionelle Versorgungsmöglichkeiten in der Wetterau zu finden sind.

Wer eine Selbsthilfegruppe sucht oder eine gründen möchte, bekommt Unterstützung durch die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises, Tel. 0 60 31/83-23 45, oder E-Mail an anette.obleser@wetteraukreis.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kranke
  • Kreisbeigeordnete
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Selbsthilfegruppen
  • Sparkasse Oberhessen
  • Stephanie Becker-Bösch
  • Wetterau
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen