08. Juni 2018, 20:29 Uhr

Feen und Teufelchen

08. Juni 2018, 20:29 Uhr
Dank Rosen gibt es ein Happy End: Die Kinder der Rosendorfschule begeistern mit dem Stück »Alarm im Rosenbeet«. (Foto: cor)

Bad Nauheim-Steinfurth (cor). Wer glaubt, dass sich im Rosenbeet vor der Rosendorfschule in Steinfurth nur Käfer, Schnecken und nervige Fliegen aufhalten, der irrt gewaltig. Kinder sehen da viel mehr als Erwachsene. Im Rosenbeet passieren nämlich geheimnisvolle Dinge. Wie spannend es dort zugehen kann, hat die Theatergruppe der Rosendorfschule am Donnerstag gleich zweimal im Rosensaal gezeigt – in ihrem heiteren Theaterstück »Alarm im Rosenbeet«. Geschrieben hat es die Lehrerin Rita Mertes.

Zauberer Zacharias Zinkernase (Silas Engel) und seine Teufelchen Tankred Tomatenrot (Konstantin Steinbeiß) und Pepe Peperoni (Aiden Baldwin) lieben den Mief von Abgasen, dunklen Smog und Nebelschwaden. Sie sind auf der Suche nach den letzten drei Rosenfeen Svetlana (Mia Baumbach), Elina (Luca Werner) und Marie Curie (Marie Rühl).

Lösungen im Museum zu finden

Die haben sich schon lange in ihre unterirdische Zufluchtsstätte zurückgezogen, weil die Welt immer schmutziger und miefiger wird. Im Rosenbeet der Schule befindet sich hinter der dritten Rose rechts der Eingang zu ihrer Bleibe. Geöffnet wird die Tür mit einem Zauberspruch.

Was die Rosenfeen nicht ahnen: Die drei Halunken sind ihnen auf den Fersen. Doch zum Glück sind da die Kinder der Rosendorfschule, Vivian Waschbär (Emma Bietz) und Hermine Hamster (Lia Lucifero). Mit der Lösung eines Rätsels, das sich um die Steinfurther Rosen dreht, wird der Konflikt schließlich gelöst. Behilflich sind hier die Kinder der Rosendorfschule. Die wissen schließlich ganz genau, wo die Lösungen zu finden sind: im Rosenmuseum.

Hilfsbereitschaft und Gewaltfreiheit

Mit großer Spielleidenschaft schlüpften die Kinder der Theater-AG in ihre Rollen. Immer wieder begeisterten die Kinder auch mit ihren humorvollen und interessanten Textpassagen. Als kluge »Wikipedia-Fee« Marie Curie meisterte Marie Rühl hier ihren schwierigen Text. Erzählerin Leonie Steinke führte die Zuschauer mit viel Geschick durch die Geschichte. Viel Mühe steckten alle Beteiligten in Kostüme und Bühnenbilder. Auch das Schminkteam hinter den Kulissen leistete eine lobenswerte Arbeit.

Nicht umsonst gab es zum Abschluss riesigen Applaus für alle Akteure. In ihr erstes Steinfurther Theaterstück steckte Autorin Rita Mertes viele Themen, mit denen sich schon Kinder auseinandersetzen. Themen wie Umweltverschmutzung, Hilfsbereitschaft oder gewaltfreie Konfliktlösung wurden exzellent und kindgerecht, ergänzt durch Ohrwürmer, in das Stück eingearbeitet. Unterstützung gab es hier von der Chor-AG.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alarme
  • Bad Nauheim-Steinfurth
  • Feen
  • Marie Curie
  • Rosenbeete
  • Theaterstücke
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.