18. Juli 2019, 18:56 Uhr

Feiern »in der Ecke«

18. Juli 2019, 18:56 Uhr

Der Himmel war am Samstag zwar bedeckt, aber die Stimmung war überaus heiter. Kurzum: Das zehnte »Eckefest« war wieder ein voller Erfolg, wie die Veranstalter zufrieden berichten. Das Fest verdankt seinen Namen der Tatsache, dass es in der Straße In der Ecke im alten Ortskern stattfindet.

Pünktlich eröffnete Pfarrer Thomas Philipp, der den im Urlaub verweilenden Mockstädter Pfarrer Manuel Eibach vertrat, mit einem Gottesdienst das »Eckefest«. Alle zwei Jahre veranstalten die örtlichen Vereine gemeinsam dieses Fest, bei dem die dörfliche Gemeinschaft im Mittelpunkt steht. Von Feuerwehr, Sportverein über Schützen, Kulturgemeinschaft, Landfrauen, Tischtennis bis hin zum VdK und dem Förderverein der Kindertagesstätte »Mikäsch« verbringen Jung und Alt gemeinsam ein paar schöne Stunden.

Die verkehrstechnisch ruhige Lage der Straße In der Ecke sorgt für die passende Atmosphäre, die sogar ab nächstem Jahr durch eine grundlegende Sanierung noch gemütlicher werden wird. Ein Platz, wo man, im Gegensatz zu einem klassischen Straßenfest, mit wenigen Schritten alle aufgebauten Stände und Aktionsflächen schnell erreichen kann. Vom Getränkewagen zum Flammkuchenstand, vom Küchenzelt mit Kaffee, Kuchen und Grill zum Weinstand wäre man eigentlich flott gegangen, wenn man nicht öfter Leute getroffen hätte, die man ewig nicht mehr gesehen hatte und mit denen man dann sofort im Gespräch war.

Nach dem Gottesdienst spielten die Mockstädter Musikanten auf, und in den Pausen unterhielten die Kleinsten der Landfrauen und die Kinder-Zumba-Gruppe die Besucher mit sportlichen Tänzen. »Selbst machen« war bei der Jugendfeuerwehr angesagt, die einige Wasserspiele aufgebaut hatte, bei denen man seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnte.

Erstmals wurde am Sonntagmorgen noch zu einem Frühschoppen eingeladen, dessen hohe Teilnehmerzahl die Veranstalter freudig überraschte, auch wenn einigen Gästen die lange Nacht zuvor anzusehen war. Obwohl der Frühschoppen nur bis 14 Uhr geplant war, zog sich die Veranstaltung mit gemeinsamem Aufräumen bis in den späten Nachmittag. Das lag auch daran, dass der Wettergott es gut mit den Mockstädtern meinte und neben einem trockenen Samstag auch noch einen strahlenden Sonntag spendierte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feier
  • Himmel
  • Nieder-Mockstadt
  • Thomas Philipp
  • Zufriedenheit
  • Florstadt-Nieder-Mockstadt
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.