22. Juli 2019, 21:02 Uhr

Feuerwehrcamp mit Diplom

22. Juli 2019, 21:02 Uhr

In diesem Jahr hatten die Jugendfeuerwehren der Stadt Reichelsheim im Rahmen der Ferienspiele erstmals ein »Feuerwehrcamp« angeboten. Für acht- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche hatten sich die Feuerwehrleute einiges einfallen lassen.

Los ging es mit dem Erstellen eines großen Netzes aus Leinen. Hierzu warf jedes Kind den Leinenbeutel zum nächsten, behielt ein Stück der Schnur aber fest in der Hand. Auf dem entstandenen Netz konnte am Ende ein Kind von allen anderen gemeinsam mühelos hochgehoben werden. Dies wäre alleine nie machbar gewesen - Teamarbeit macht es möglich, war hier die Botschaft.

»Eis-Dirk« kommt vorbei

Nach einer kurzen Runde quer durch und um das Beienheimer Feuerwehrhaus warteten schon die großen roten Feuerwehrfahrzeuge darauf, entdeckt zu werden. Mit Jugendfeuerwehr-Parkas ausgestattet, konnten die Kinder das Beienheimer und das Weckesheimer Löschfahrzeug nach Lust und Laune anschauen und ausprobieren.

Neben der Feuerwehrtechnik hatte man auch einige Spiele mit Feuerwehrcharakter aufgebaut. So konnten die jungen Teilnehmer des Camps sich beim Wassergolf, an einem Brandhaus, beim Schlauchkegeln und Golfball ausprobieren. Hier musste aufgrund der Wetterlage das Programm kurzfristig geändert werden, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.

Mit Jugendfeuerwehrbekleidung und wahlweise Strahlrohr, Schaumrohr oder Hohlstrahlrohr ausgerüstet, konnten die Kinder im Anschluss ein Foto vor dem Löschfahrzeug von sich machen lassen.

Nach einer Mittagspause mit Würstchen vom Grill wartete schon ein besonderer Gast auf die Teilnehmer des Camps: »Eis-Dirk« hatte sich angekündigt. Jeder durfte sich kühle Kugeln nach Wahl aussuchen und auf Wunsch auch mit »Feuerwehrstreuseln« dekorieren lassen.

Danach hieß es »Aufsitzen«, denn es standen Rundfahrten mit beiden Löschfahrzeugen durch Beienheim auf dem Programm.

Auch die Feuerwehrbekleidung war Teil des Camps. So konnten die Kinder und Jugendlichen die Bekleidung von Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr anschauen und auch selbst anprobieren. Dann wurde es ernst. Die Teilnehmer sollten einen verrauchten Raum nach einer vermissten Person absuchen. Hierzu konnten sie auch die Wärmebildkamera einsetzen, sodass die »vermisste« Person am Ende auch gefunden werden konnte. Aber auch hier zeigte sich, dass vieles eben nur im Team funktioniert.

Nächstes Jahr gerne zwei Tage

Schnell ging der Tag vorbei und das Feuerwehrcamp damit zu Ende. Bei der abschließenden Feedback-Runde äußerten die Teilnehmer den Wunsch, das Camp in den nächsten Sommerferien wieder anzubieten und auf zwei Tage zu erweitern. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer noch sein Feuerwehr-Diplom mit eigenem Foto und ein kleines Geschenk.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beienheim
  • Diplom
  • Feuerwehrleute
  • Jugendfeuerwehren
  • Reichelsheim
  • Reichelsheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.