Wetterau

Frauenselbsthilfe nach Krebs lädt zu nächstem Treffen ein

In enger Kooperation mit Dr. Ulrich Groh von der Frauenklinik/Brustzentrum des Hochwaldkrankenhauses gibt es wieder ein Angebot für Menschen mit der Diagnose Krebs. Es soll erkrankte Frauen und Männer erreichen. Zudem steht das Angebot Angehörigen, Freunden und anderen Interessierten zur Verfügung.
02. Januar 2019, 20:41 Uhr
Redaktion

In enger Kooperation mit Dr. Ulrich Groh von der Frauenklinik/Brustzentrum des Hochwaldkrankenhauses gibt es wieder ein Angebot für Menschen mit der Diagnose Krebs. Es soll erkrankte Frauen und Männer erreichen. Zudem steht das Angebot Angehörigen, Freunden und anderen Interessierten zur Verfügung.

Auffangen nach dem Schock der Diagnose, informieren über Neues aus dem Gesundheitswesen, begleiten auf dem Weg der Therapie – das sind die Hauptaufgaben dieses ehrenamtlichen Angebotes.

Der persönliche Austausch in Einzelgesprächen, Paargesprächen und bei Gruppentreffen dienen dazu, Hilfe zur Selbsthilfe zu finden. Anregungen durch zusätzliche Informationen, Fachvorträge etwa zu medizinischen und sozialrechtlichen Themen und anderes mehr sind geplant.

Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 17. Januar, statt. Treffpunkt ist im Facharzt- und Servicezentrum am Hochwaldkrankenhaus (Treppenhaus A, viertes Obergeschoss, Konferenzräume Wetterau II und III). Geöffnet ist ab 17.30 Uhr los geht es um 18 Uhr. Um Anmeldung bei Jutta Pistorius unter Tel. 0 60 33/7 17 06 oder Andrea Eiserloh unter Tel. 0 60 34/90 61 31.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Frauenselbsthilfe-nach-Krebs-laedt-zu-naechstem-Treffen-ein;art472,535221

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung