08. September 2019, 21:02 Uhr

Friedliche Techno-Party

08. September 2019, 21:02 Uhr
Gut 2000 junge Menschen feiern und tanzen zusammen auf dem Burgfeld. (Foto: pm)

Verregnet war es - das »Atlantis Festival« auf dem Burgfeld. Da hätte es im Usa-Wellenbad vermutlich auch nicht mehr Spaß gemacht. Weil die Stadt Bad Nauheim Sicherheitsbedenken hatte, war das Techno-Event kurzerhand auf das Friedberger Burgfeld verlegt worden.

Die wummernden Bässe waren am Samstag gut in der Kurstadt zu hören - verstummten aber wie verabredet um 22 Uhr. Probleme gab es keine, dafür positive Rückmeldungen der bis zu 2000 Besucher. »Es war alles bestens; ein wunderbares, friedliches, tolles Fest«, fasst Stadtrat Klaus Fischer zusammen. Er hatte das Event mitorganisiert, um auch »einmal jungen Menschen etwas zu bieten«. Das sei bei vielen Leuten gut angekommen. Angesicht des »Genehmigungsmarathons« sei er froh, dass alles so gut geklappt habe, sagt Fischer und lobt die Zusammenarbeit mit (Friedbergs) Bürgermeister Dirk Antkowiak, dem Kreis und der Polizei. Klar, das Wetter hätte besser sein können. Ansonsten aber habe es nichts zu meckern gegeben. Zwei, drei Besucher habe man vorzeitig ins Taxi setzen müssen; sonst keine Zwischenfälle.

Keine Schäden, keine Beschwerden

Der kleine Rasensportplatz, auf dem getanzt wurde, habe keine größeren Schäden davongetragen. Er war rechtzeitig aufgeräumt worden. Auch der Kunstrasen sei unversehrt. Laut Fischer wurde auch die poetische Lichtinszenierung im Burggarten durch die mächtigen Bässe nicht gestört. »Man hat da oben nichts gehört.« Der Veranstalter hätte bei Beschwerden leiser gemacht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Klaus Fischer
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Polizei
  • Wetter
  • Friedberg
  • Christoph Agel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.