21. Oktober 2019, 19:41 Uhr

Fröhliche Sänger lassen sich nicht unterkriegen

21. Oktober 2019, 19:41 Uhr
Die Chorliteratur des Abends ist unterhaltsam, pfiffig und sangestechnisch auf hohem Niveau. (Foto: pv)

Das Weinfest des Steinfurther Gesangvereines Frohsinn im Rosensaal schien unter keinem guten Stern zu stehen. Regina Wolf musste mit ihrem Team einige Hürden meistern, bevor sie ihre Gäste mit 20-minütiger Verspätung begrüßen konnte. Bis dahin musste der plötzliche krankheitsbedingte Ausfall zweier von drei Bedienungen geklärt werden, ebenso der Kassenwartin. Und die Feuerwehr, die wie gewohnt professionell den Küchenbetrieb in Angriff nahm, wurde zu einem Einsatz gerufen und damit ihr Personal stark dezimiert.

Aber fröhlich gestimmte Sänger lassen sich nicht unterkriegen, und so sorgte der Steinfurther Männerchor für einen Einstieg in einen überaus erfolgreichen Abend. »Dir gehört mein Herz« und »Benica calestoria« sorgte für stürmischen Beifall und wohlwollende Pfiffe, dem der gemischte Chor Frohsinn Weckesheim mit »Oh, Champs-Élysées« , »Kann es wirklich Liebe sein« und der inoffiziellen Weckesheimer Hymne »Glück auf« noch eins obendrauf setzte. Spätestens jetzt war klar, dass das Publikum chorliterarisch sehr bewandert war und mit Begeisterung mitging. Und wie es sich für ein Weinfest gehört, blieb die Chorliteratur des Abends unterhaltsam, pfiffig und sangestechnisch auf hohem Niveau.

Der Rödgener Männerchor zeigte sich besonders spitzbübisch mit seiner Interpretation der jugoslawischen Volksweise »Lieber Wein statt Wasser« in dem der alte Noah dem lieben Gott auf seiner Arche erklärte, wieso er den Wein dem Wasser vorziehe. Ohne Zugabe ließ das Publikum die Rödgener Männer nicht von der Bühne. Es folgte eine Darbietung ganz anderer Art. Die beiden jungen Turnerinnen Marie Redmann und Siri Schäffler vom Steinfurther Turnverein boten zu »Wild and free« von Lena eine überzeugende Akrobatikchoreografie und wurden ebenfalls mit viel Beifall belohnt.

Nach der Pause bot der gemischte Chor Einheit Echzell »einen bunten Blumenstrauß«, Marc Forsters »Sowieso«, »Heute hier, morgen dort« und als Zugabe »Das hungrige Herz«. Was nun folgte, darf getrost als einer der Höhepunkte des Abends betrachtet werden. Der Steinfurther und Hainstädter Frauenchor trat gemeinsam auf und mit ihrer »Julischka aus Budapest«, dem »Abba Medley«, »Bless the lord of my soul«, mit Solo von Maria Hahn sowie »Spiel Zigeuner« schunkelte und tobte der Saal mit stehenden Ovationen. »Da soll noch mal einer sagen, Singen macht keine Freude« sagte Regina Wolf in ihrer nächsten Ansprache, indem sie den befreundeten Männerchor aus Kirchvers ankündigte der »Wenn Zigeuner Hochzeit machen«, »Der Wanderer« »Ei du Mädel vom Lande« vortrug. Es folgte das Quartett Annika Möller, Jan Frische, Larissa und Katharina Wolf die Rammsteins »Engel« a cappella vortrugen.

Viele Glanzpunkte

Jetzt kam Glanzpunkt auf Glanzpunkt. Der Ockstädter Allegro Chor brillierte mit »You raise me up«, »Drück die Eins« und »Only you«. »unCHORordiniert« hieß der Chor, der ursprünglich aus einem Männerprojektchor entstand und von Jan Frische und einigen befreundeten Sängern gegründet wurde, um dem Chorsterben etwas entgegenzusetzten. »Männlich, sexy und dynamisch« so beschreiben sie sich selber und »You raise me up« sowie ihr »Bierlied«.

Den Abschluss dieses wunderbaren Chorabends durfte der heimische Crescendochor bieten. Der ruhigen Lagerfeuerversion des »Cupssong« folgte der flotte Song der Wise Guys »Ruf doch mal an«, das humorvolle »Hefelied« und »Girls just want to have fun«. Auch hierfür gab es tosenden Applaus.

Regina Wolf bedankte sich im Namen ihres Vereines bei allen teilnehmenden Chören, Helfern und Unterstützern, bevor sie zum Weiterfeiern einlud.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abba
  • Männerchöre
  • Rammstein
  • Sänger
  • Weinfeste
  • Wise Guys
  • Zigeuner
  • Bad Nauheim-Steinfurth
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.