17. Mai 2019, 20:33 Uhr

Gedern und Glauburg bald ohne Schutzschirm

17. Mai 2019, 20:33 Uhr

Sechs weitere Kommunen sind der Entlassung aus dem Schutzschirm nahe, unter ihnen Gedern und Glauburg. Sie haben drei ausgeglichene Haushalte in Folge erzielt und damit die wichtigste Grundvoraussetzung erfüllt.

Die Stadt Gedern hat für die Jahre 2016 bis 2018 ausgeglichene Haushalte mit deutlichen Überschüssen vorgelegt und damit die Grundvoraussetzung zur Entlassung aus dem Kommunalen Schutzschirm erfüllt. Im Rahmen des Landesprogramms wurde sie um rund 4,65 Millionen Euro entlastet. Sie konnte zudem bereits einen großen Teil ihrer Altschulden ausbuchen und zahlte für die übernommenen Altschulden 2018 keine Zinsen mehr. Gederns Bürgermeister Guido Kempel erläuterte: »Wichtig war es den politisch Verantwortlichen dabei immer, dass es trotz Sparbemühungen zu keinen Kürzungen im Bereich der Vereinsförderung kam.«

Die Gemeinde Glauburg war besonders schnell: Sie konnte den vertraglich vereinbarten Haushaltsausgleich im Jahre 2020 gleich um vier Jahre auf 2016 vorziehen. Das Land hatte sie im Rahmen des Schutzschirms mit Entschuldungshilfen über 1,8 Millionen Euro unterstützt. Glauburgs Bürgermeister Carsten Krätschmer sagte: »Für eine kleine Gemeinde im ländlichen Raum war es besonders schwer, den Haushaltsausgleich zu erreichen. Ausgabenkürzungen waren praktisch nicht möglich, weil schon früher auf absolute Sparsamkeit geachtet wurde. Daher war nur eine Stärkung der Einnahmenseite über Grundsteuererhöhungen zum Haushaltsausgleich möglich.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altschulden
  • Gedern
  • Glauburg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.