05. April 2018, 19:27 Uhr

»Gemeinsam sind wir stark«

05. April 2018, 19:27 Uhr

Sein 25. Jahresbericht war ein ganz entspannter. Von einem »ruhigen Vereinsjahr« sprach der Vorsitzende Hans-Peter Schad bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Eintracht Friedberg-Fauerbach, nachdem im vorangegangenen Jubiläumsjahr freilich einige Feierlichkeiten für regeres Treiben gesorgt hatten. Dennoch ging das Vereinsleben auch im abgelaufenen Kalenderjahr weiter, aller Widrigkeiten zum Trotz.

Als gelungene Neuerungen erwiesen sich beispielsweise die »Fauerbacher Tramps«, die bei der traditionellen Faschingsparty ihren Einstand gaben. Auch das erstmals durchgeführte Suppenfest am 1. Mai war ein voller Erfolg. Die Anzahl der aktiven Sänger hatte sich zum 31. Dezember des vergangenen Jahres leicht erhöht, denn insgesamt drei neue Aktive konnte der Verein begrüßen. Unterdessen sind die Ehrenmitglieder Otto Bauer und Herbert Guthier verstorben, ebenso Karl-Heinz Velten. Der als Kassenprüfer vorgesehene bekannte Musiker wurde kurzfristig von Walter Bender ersetzt. Bei der Nachwahl wurde Wolfgang Braun an seine Seite gewählt, denn Jörg Fischer schied turnusgemäß aus.

Immer wieder Ausfälle

Seinen 25. Jahresbericht schloss Hans-Peter Schad kämpferisch: »Gemeinsam sind wir stark, packen wir es an«, motivierte er die anwesenden Vereinsmitglieder. Damit spielte er auch auf die Situation an, dass die aktive Sängerschaft durch das relativ hohe Durchschnittsalter aus gesundheitlichen Gründen immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen hat. Dirigent Werner Bohm hatte dazu in seinem Jahresbericht die dadurch entstehenden eingeschränkten stimmlichen Möglichkeiten bemerkt. »Aber die Sänger verlieren nicht den Mut«, lobte Bohm, der sich insbesondere freut, dass Auftritte neuerdings auch von einem Akkordeon begleitet werden.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Bohm von Friedrich Jedich vertreten. Er hat im vergangenen Jahr seinen Vize-Dirigentenlehrgang erfolgreich abgeschlossen.

Nicht gefehlt hatte Werner Bohm unterdessen bei den 42 Singstunden des vergangenen Jahres. Eine 100 prozentige Anwesenheitsquote schafften auch Kurt Löwenstein, Manfred Weiß und Friedhelm Becker. Weiß, seit 25 Jahren Schriftführer, war zudem der einzige Sänger, der bei allen 31 öffentlichen Auftritten mitwirkte. Jeweils einmal fehlten Christoph Kinner und Karl-Heinz Herche.

Die fleißigsten Sänger wurden ebenso ausgezeichnet wie die langjährigen passiven Mitglieder. 25 Jahre Mitglied im Verein sind Josef Dousa, Ingrid Dousa, Erika Lipowicz, Gerhard Loth, Torsten Prill, Walter Stucky, Hartmuth Daume und Janko Narath, auf 40 Jahren bringen es bereits Heinz van Bömmel, Rita Schad und Ilse Schleuchardt.

In diesem Jahr steht wieder eine Mehrtagesfahrt an. Von 31. Mai bis 3. Juni geht es in die Sächsische Schweiz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fauerbach (Friedberg)
  • Feste
  • Jahresberichte
  • Karl Heinz
  • Kurt Löwenstein
  • Otto Bauer
  • Sächsische Schweiz
  • Sänger
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wolfgang Braun
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.