17. Juli 2018, 20:23 Uhr

Glückspilzschmuggel und Räuber

17. Juli 2018, 20:23 Uhr
80 Kinder erleben eine tolle Woche auf dem Zeltplatz des Spielmannzugs Langgöns beim Mittelalterlager der evangelischen Stadtmission Butzbach. (Foto: pv)

Die evangelische Stadtmission Butzbach hat wieder ein Zeltlager für Kinder von sieben bis zwölf Jahren veranstaltet. Das Motto war Mittelalter. 80 Kinder wurden zu Bewohnern eines mittelalterlichen Dorfes auf dem Zeltplatz in Langgöns. Es gab Grafen und Ritter, Bauern, Mägde und Handwerker. Das Mittelalter bedeutete Dunkelheit, Aberglaube und Inquisition, Schmutz und Pest. Doch die Dunkelheit wurde mit einem herzlichen Lachen verbannt. Die Kinder hatten viel Spaß bei dem abwechslungsreichen Programm.

Den Rahmen bildeten die Geschichten um Ava, ein Räubermädchen, die den Büchern von Ursula Marc »Nicht wie bei Räubers« entstammt. Ava lebt bei den Räubern und es geht sehr rau zu. Jeder denkt nur an sich und Ava wird häufig bestraft. Eines Tages wird das Mädchen von einem warmherzigen König aus der dunklen Höhle befreit, in die sie die Räuber wieder einmal eingesperrt hatten. Am nächsten Tag erwacht Ava in einem Schloss und stellt fest, dass hier alles anders ist als bei »Räubers«. Hier gelten andere Regeln, hier gehen alle liebevoll miteinander um. Der König macht sie zu seinem Kind. Als frischgebackenes Königskind muss Ava nun massiv umlernen. Alles ist völlig anders als bei den Räubern – allerdings nicht weniger spannend und abenteuerlich, denn mit dem Sohn des Königs erlebt sie aufregende und überwältigende Dinge. Jeden Tag spielte ein begeisterndes Theaterteam eine der Geschichten vor.

»Mittelalterlich« ging es auch in den Workshops und den (Gelände-)Spielen zu. Angeboten wurden in den Workshops Jugger – hier hat jeder sein eigene Pompfe gebaut – ein typisches mittelalterliches Spiel; Kopfschmuck, Kreisel, Mausefallenkatapulte, mittelalterliches Musikinstrument, Murmelbahnen, Nagelbild Burg, Schilde oder Schmuck herstellen, Speckstein bearbeiten, Stockbrot zubereiten. Die Geländespiele hatten so interessante Namen wie »Taschentuch der Prinzessin«, »Glückspilzschmuggel« oder »Moorhuhnjagd« (ein Nachtgeländespiel). Das vielseitige Programm wurde mit Musik, Lagerfeuer und einer abendlichen Fortsetzungsgeschichte abgerundet.

Der bunte Abend wurde durch ein großes Buffet auch kulinarisch ein Höhepunkt. Ein Küchenteam hat sich um die allseits gelobte Verpflegung gekümmert und dank reichlicher Kuchenspenden aus der Gemeinde gab es jeden Tag frischen Kuchen.

Am vergangenen Sonntag gestalteten die Kinder und Mitarbeiter des Sommerlagers den Gottesdienst der evangelischen Stadtmission Butzbach, um den Eltern und der Gemeinde durch Theaterstücke, Musik und eine Fotopräsentation einen Einblick in das Lagerleben zu geben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aberglaube
  • Evangelische Kirche
  • Gräfinnen und Grafen
  • Inquisition
  • Mittelalter (500 - 1419)
  • Pest
  • Räuber
  • Zeltplätze
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.