28. Mai 2019, 19:42 Uhr

Gold für Lebeau und Frodl

28. Mai 2019, 19:42 Uhr
Das Goldene Brandschutzehrenzeichen für Marius Frodl und Fritz Lebeau (v. l.) sowie das Silberne Brandschutzehrenzeichen für GBI Sascha Schäfer verleiht Kreisbrandmeister Matthias Meffert, Bürgermeisterin Kristina Paulenz und der stv. Gemeindebrandinspektor Christoph Dietz (r.) freuen sich mit den Kameraden.

Zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehren Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg begrüßte Gemeindebrandinspektor (GBI) Sascha Schäfer am Freitagabend zahlreiche Kameraden, Bürgermeisterin Kristina Paulenz, Gemeindemitarbeiterin Bärbel Liebert sowie Kreisbrandmeister Matthias Meffert.

Im Namen aller Gemeindegremien und persönlich dankte Bürgermeisterin Paulenz den Brandschützern für ihr Engagement. Die ehrenamtlich aufgewendete Zeit und Kraft sei von unschätzbarem Wert für die Gemeinschaft. Zuversichtlich zeigte sich die Rathauschefin, dass das neue Löschfahrzeug bis Ende nächsten Jahres fertig sei.

Gemeindebrandinspektor (GBI) Sascha Schäfer berichtete in seinem Jahresrückblick von 41 Einsätzen, davon 17 Brandeinsätze und 22 Hilfeleistungen (22 Einsätze mehr als im Vorjahr). Hinzu kamen elf Brandsicherheitsdienste (plus eins), fünf Brandschutzerziehungsveranstaltungen (plus eins) und fünf Dienstleistungen (plus vier). Insgesamt leisteten die Brandschützer 4896 Stunden Dienst (plus 1725 Stunden), nicht mitgerechnet rund 600 Stunden für die Pflege von Gebäuden, Fahrzeugen und Ausrüstung sowie 1050 Stunden in Weiterbildungsseminaren.

Die durchschnittliche Einsatzdauer bezifferte Schäfer auf rund 76 Minuten, die durchschnittliche Einsatzkräftezahl auf 16. Die Statistik höre sich gut an, dürfe aber nicht über das Problem Tagesalarmstärke hinwegtäuschen. Inzwischen würden oft schon weitere Wehren mit alarmiert. Schäfer appellierte an die Kameraden, sich weiter intensiv an den Ausbildungen und insbesondere in Sachen Atemschutz fit zu halten.

Gerätewagen Logistik angeschafft

Der Stabsraum im Gerätehaus Ober-Mörlen stehe kurz vor der Vollendung, fürs neue Notstromkonzept seien Haushaltsgelder eingestellt. Ein neuer Gerätewagen Logistik sowie zwei neue Rollwagen seien angeschafft. Eingerichtet wurde eine von Michael Schäfer geführte gemeinsame Kleiderkammer für die Feuerwehrleute aus beiden Ortsteilen, die jetzt auch einheitliche Ärmelabzeichen tragen. Auch die neue Website nebst Facebook sei eingerichtet, freute sich der GBI.

Eine Vereinbarung mit der Feuerwehr Usingen über gemeinsame Einsätze sei zwar nicht zustande gekommen, beide Wehren seien aber an der Zusammenarbeit weiter interessiert. Sascha Schäfer dankte für die tatkräftige Unterstützung, ermutigte zu noch festerem Zusammenhalt zwischen den Einsatzkräften in beiden Ober-Mörler Ortsteilen und freute sich auf weiterhin konstruktive Zusammenarbeit.

Einstimmig bestätigte die Versammlung ihren Kameraden Christoph Dietz in seinem Amt als stellvertretender GBI. In die Einsatzabteilung wurden Kristin Asmus, Nico Allemann, Mirco Müller und Murat Tkhazeplov übernommen. Befördert wurden Michael Franz zum Hauptfeuerwehrmann, Kristin Asmus zur Oberlöschmeisterin, Sascha Hauschild zum Oberlöschmeister und Chris Bachmann zum Hauptlöschmeister. Zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannte Bürgermeisterin Paulenz Ober-Mörlens neuen stellvertretenden Wehrführer Sascha Hauschild.

Unter Beifall der Kameraden zeichnete Kreisbrandmeister Meffert den jungen Gemeindebrandinspektor Sascha Schäfer mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande aus und mit dem goldenen Brandschutzehrenzeichen am Bande die Kameraden Fritz Lebeau und Marius Frodl. Die Anerkennungsprämien des Regierungspräsidenten gingen an Patrick Mühl für 20 aktive Jahre in der Einsatzabteilung sowie an Patrick Dietz, Michael Ladeur und Tobias Modrey für je zehn Jahre.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Facebook
  • Kreisbrandmeister
  • Michael Franz
  • Ober-Mörlen
  • Annette Hausmanns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.