15. August 2019, 20:17 Uhr

Herrliches Mohnkapselmeer

15. August 2019, 20:17 Uhr
Vor einer großen Blühwiese haben die Teilnehmer am Ende des Ausflugs noch ein gemeinsames Foto gemacht. (Foto: pv)

Die Polizei-Pensionärsgemeinschaft startete ihren Tagesausflug zum Naturpark Meißner, um dort die Mohnblütenfelder in Meißner-Abterode zu besuchen. Dietmar Reichel, der wiederum für die Fahrt verantwortlich zeichnete, hatte ein vielversprechendes Programm versprochen.

Bei herrlichem Sonnenschein ging es über die Autobahn Richtung Norden nicht jedoch ohne einen Zwischenstopp für das obligatorische Frühstück, das Birgit Busch-Weisel organisiert hatte. Die Fahrt im nördlichen Bereich wurde in geografischer und kultureller Hinsicht von Bernd Heinemann begleitet, der in eindrucksvoller Weise über seine Heimat informierte.

In Abterode erwartete die Gruppe zunächst ein exzellentes Essen. Bei mittleren Temperaturen, aber doch kühlem Wind stieg man in die Planwagen, die alle durch die blühenden Felder fahren sollten. Nun, wie es in der Natur manchmal so ist, hatte diese sich beeilt und von dem ehemals lilafarbenen Blütenmeer war nur noch ein Mohnkapselmeer vorhanden, das allerdings auch seine optischen Reiz hatte.

In historischen Mauern

Doch die bergige Landschaft hielt nach der nächsten Biegung doch noch eine Überraschung bereit. Blühwiesenfelder! Es waren bestimmt über 50 Arten von in allen Farben blühenden Blumen, die die Gruppe einfach nur staunen ließen. Und so dauerte es dann auch eine ganze Weile, bis alle die Wiesen durchwandert hatten und dabei sicherlich auch Hunderte von farbenprächtigen Fotos geschossen hatten.

Wieder festen Boden unter den Füßen stand ein Besuch des Kloster Germerode an. Das ehemaliges Prämonstratenser-Chorfrauenstift mit seiner romanischen Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert ist in bewundernswerter Weise in viel Eigenleistung wiederaufgebaut worden. Während der Führung ließ es sich Irmgard Preuß-Lerch nicht nehmen, uns mit einem gekonnt vorgetragenen Ave Maria zu erfreuen. Im Anschluss schloss ein Kaffeetrinken und Mohnkuchen im Kloster das schöne Programm ab. Die Heimfahrt verlief problemlos und alle, die zum Gelingen der Fahrt beigetragen hatten, wurden mit einem lauten und dreifachen »Tatü-Tata« bedacht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernd Heinemann
  • Geographie
  • Klosterkirchen
  • Klöster
  • Kunst der Romanik
  • Mauern
  • Naturparks
  • Tagesausflüge
  • Butzbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.