14. Oktober 2019, 20:17 Uhr

Horst Evers zeigt sein neues Programm

14. Oktober 2019, 20:17 Uhr
Horst Evers

Der Kabarettist Horst Evers gastiert am Freitag, 1. November, ab 19.30 Uhr auf der Bühne des Alten Hallenbades. »In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze«, behauptet der jetzt in Kreuzberg lebende Mann aus dem schönen Diepholz. Evers, der auch schon mal eine Sendung bei Markus Lanz überstand, will in Friedberg auf die Zukunft zurückblicken. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Er verspricht Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit zu geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Ist das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es im alten Hallenbad auch einen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich überhaupt keine Ahnung habe?

Horst Evers heißt eigentlich Gerd Winter, verrät Wikipedia. Er studierte Germanistik in Berlin. Und statt den Abschluss zu machen, veröffentlichte er in der von ihm mitgegründeten Zeitschrift »Salbader« Texte, die er auch öffentlich vortrug. Um den Lesern von »Salbader« eine größere Autorenschaft zu suggerieren, entschieden sich die Gründer, mit verschiedenen Pseudonymen zu arbeiten. Evers machte das nahe seinem Geburtsort liegende Gebiet Evershorst zum Künstlernamen. Berühmt wurde er damit auch, als er gemeinsam mit Benedikt Eichhorn einen Liederzyklus über die Berliner Bezirke schuf, bei dem er sich für Spandau die Melodie von Petula Clarks »Downtown« aussuchte. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hallenbäder
  • Kabarettistinnen und Kabarettisten
  • Markus Lanz
  • Menschheit
  • Petula Clark
  • Wikipedia
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.