15. Juli 2019, 18:53 Uhr

Idylle zwischen Salat und Beeren

15. Juli 2019, 18:53 Uhr
Vorsitzende Beatrix Wisotzki und ihr Stellvertreter Stefan Grüttner unterstützen sich gegenseitig bei der Gartenarbeit. (Fotos: cor)

Am 31. Oktober 2009 haben 14 Frauen und Männer in Rödgen den Kleingartenverein »Am Sportplatz« gegründet. Nun haben die Kleingärtner - bereits im Sommer - den zehnten Geburtstag des Vereins gefeiert. »Da lässt sich ein Jubiläum im Garten einfach besser feiern«, erklärte Vorsitzende Beatrix Wisotzki den frühen Termin. »Wir haben ja kein Vereinsheim.« Gefeiert wurde bei bestem Wetter, mit Gegrilltem, kühlen Getränken und vielen netten Gesprächen. 34 Gärten befinden sich am Sportplatz, jeder von ihnen wird gehegt und gepflegt. »Die meisten Pächter haben Kartoffeln, Karotten, Salat oder auch Weintrauben und Beeren angepflanzt«, sagt Wisotzki. Viele der Gärten sind familienfreundlich gestaltet, schließlich hält sich auch der Nachwuchs gerne in der Natur auf. Rund 68 Mitglieder zählt der Verein aktuell. »Uns alle verbindet die Lust, etwas selbst zu gestalten«, sagt die Vorsitzende, die zu den Gründungsmitgliedern des Vereins zählt. Sie selbst schätze nette Gespräche über den Gartenzaun hinweg und das gute Miteinander. »Wir haben eine multi-kulturelle Gartenanlage.« Dass Kleingärten im Trend liegen, verdeutlicht auch die Warteliste in Rödgen. Hier muss Wisotzki Bewerber immer wieder um Geduld bitten. »So schnell wird ein Garten hier nicht frei.«

Gärten mit 100-jähriger Historie

Alljährlich veranstaltet der Verein ein Sommerfest. Außerdem packen stets viele Helfer mit an. Für das Jubiläum stellte der zweite Vorsitzende Stefan Grüttner seinen Garten zur Verfügung. »Für unser Sommerfest hatten wir diesmal viel Unterstützung - vom Einholen der Genehmigungen, über den Plakatdruck, über Essenspenden bis hin zum Abbau«, sagt Wisotzki. Hierfür werde sich der Vorstand noch persönlich bei allen Helfern bedanken. Die Kleingärtner haben sich auch bereits karitativ engagiert: Als 2010 ein schweres Erdbeben in Haiti viele Opfer forderte, wurde spontan ein Nachtrodeln für den guten Zweck organisiert. 500 Euro kamen bei der Spendenaktion zusammen. »Der Verein bringt sich sehr ins Dorfleben ein«, lobt Ortsvorsteherin Gisela Babitz-Koch das Engagement. Hinter den Gärten verbirgt sich auch eine lange Historie. So existieren diese bereits seit etwa 100 Jahren. Da die Rödger Hauptstraße durch ihre Nähe zur Wetter von Hochwasser bedroht war, gab es dort weder Keller noch Gärten. »Das Hanggebiet ›Auf dem Holzberg‹ war von Basalt überlagert, so dass die Bürger ihre Gärten an dem jetzigen Sportplatz ausgewählt haben«, erklärt Babitz-Koch. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnten die Bürger dank der Ernte aus den Gärten versorgt werden. »1992 gab es dann Gerüchte, dass die Gärten nicht genehmigt seien und wegfallen sollten«, blickt die Ortsvorsteherin zurück. Doch der damalige Ortsbeirat sei »auf Zack« gewesen, haben einen Aufstellungsbeschluss für einen »Bebauungsplan mit integriertem Landschaftsplan« durch die Stadtverwaltung erwirkt. »Nach einigen Verfahrensabläufen kam dann endlich die Genehmigung. Im Juni 2000 - nach genau acht Jahren.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gartenanlagen
  • Gartenzäune
  • Kleingartenvereine
  • Kleingärtner
  • Rödgen
  • Sportplätze
  • Stefan Grüttner
  • Bad Nauheim-Rödgen
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.