12. Juni 2019, 19:21 Uhr

Im Tal der roten Trauben

12. Juni 2019, 19:21 Uhr
Mit dem Schiff geht die Fahrt rheinabwärts zum Namedyer Werth, einem Naturschutzgebiet. Das und mehr haben sich die Teilnehmer der Tagesfahrt angesehen. (Foto: pv)

Die diesjährige Tagesfahrt des Landfrauenvereins Wohnbach führte bei strahlendem Sonnenschein nach Rheinland Pfalz. Mit dem Bus ging es zuerst nach Andernach am Rhein. Auf dem Parkplatz unter dem Schatten eines Baumes nahm man das traditionelle kulinarische Frühstück ein. Anschließend besuchte man das Besucherzentrum, um sich über die Entstehung des größten Kaltwassergeysirs zu informieren. Mit dem Schiff folgte dann die Fahrt rheinabwärts zum Namedyer Werth, einem Naturschutzgebiet, in dem die Ausbruchsstelle des Naturphänomens ist. Bei wolkenlosem Himmel und Windstille konnte man ca. 7 Minuten lang den Geysir in seiner vollen Höhe von fast 60 m bewundern.

Durch die Altstadt

Nach der Rückfahrt und einem kurzen Stadtbummel in Andernach fuhr die Gruppe am Rhein entlang nach Ahrweiler ins Ahrtal, dem »Tal der roten Trauben«. Hier hatten die Mitreisenden genügend Zeit, um innerhalb der vollständig erhaltenen Stadtbefestigung mit ihren vier Stadttoren bei Wein, Kaffee, Kuchen und Eis die Altstadt zu erkunden. Die Rückfahrt erfolgte an Maria Laach vorbei in die Nähe von Weilburg, wo das Abschlusslokal gebucht war. Anschließend ging es wieder zurück in die Wetterau. Kurz vor der Ankunft überreichte die Vorsitzende Bruni Kötter jedem Mitreisenden noch ein kleines »Betthupferl«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blauer Himmel
  • Bäume
  • Landfrauenvereine
  • Wölfersheim-Wohnbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.