30. September 2019, 20:41 Uhr

Infos über Naturgärten und Schotterflächen

30. September 2019, 20:41 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Der BUND-Ortsverband Bad Nauheim/Friedberg verteilt derzeit in beiden Städten ein Informationsfaltblatt über insekten- und vogelfreundliche Gartengestaltung. Zunächst wird der Leser mit Bildern von mit Schotter und Rindenmulch bedeckten Flächen und der Aussage »Ordnung ist das halbe Leben« konfrontiert, beim Auffalten sieht man das Foto eines blühenden und vielfältigen Staudengartens und der Ergänzung »aber die Natur ist das ganze Leben«.

In einer Pressemitteilung des BUND zu der Aktion heißt es: »Schon seit Längerem betrachten die Aktiven der BUND-Ortsgruppe die Entwicklung hin zu vermeintlich pflegeleichten, aber für die Tier- und Pflanzenwelt und den Klimaschutz nutzlosen Gärten mit großer Sorge. Vielmehr sollte der eigene Garten - auch wenn er noch so klein ist - als Chance gesehen werden, selbst einen kleinen Beitrag zum Erhalt von Artenvielfalt beizutragen.«

Immerhin hätten alle Gärten Deutschlands zusammen eine größere Fläche als alle Naturschutzgebiete. Außerdem mache ein blühender und vielfältiger Naturgarten wesentlich mehr Freude bei der Betrachtung »als die eher an Friedhofsgräber erinnernden Schotterflächen«.

Das Faltblatt kann auch unter www.bund-fb.de unter dem Menüpunkt »Naturnaher Garten« eingesehen werden. Außerdem gibt es dort viele weitergehende Information zu naturnahen Gärten. Wer sich für die Arbeit des BUND interessiert, ist zum nächsten Treffen am Mittwoch, 23. Oktober, um 20 Uhr im Alten Rathaus Bad Nauheim eingeladen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos