Zwei Tage lang strahlte am Wochenende die Sonne mit den »Löschteufeln« und ihren Gästen um die Wette. Als am Sonntagnachmittag ein Gewitterregen aufzog, hatten die Jugendfeuerwehrleute und ihre langgedienten Kameraden gerade die Reste des prächtigen Geburtstagsfestes zum 50-jährigen Bestehen der Nachwuchswehr unter Dach und Fach gebracht.

Bei Frühsommerwetter hatte das Jubelfest am Samstag mit einem Festzug durchs Dorf gestartet. Zahlreiche Jugendfeuerwehren aus dem Bezirk und aus dem thüringischen Knau sowie ein halbes Dutzend Ortsvereine brachten Leben in die geschmückten Gassen, derweil der MCC-Musikzug Rote Husaren die flotte Marschmusik auf der vertrauten Fastnachtsroute beisteuerte. Mit Liebe zum Detail hatte die Feuerwehr Namensschilder für alle Zugnummern hergestellt und vorab an alle Haushalte am Zugweg rotweißes Dekomaterial zum Schmücken verteilt.

Jugendfeuerwehrwart Thomas Fritz freute sich, bei der Festeröffnung am Feuerwehrhaus Landrat Jan Weckler, Kreisbrandinspektor Lars Henrich und Bürgermeisterin Kristina Paulenz sowie als Programm-Moderator Altbürgermeister Jörg Wetzstein begrüßen zu dürfen. Alle führten die enorme Bedeutung der Jugendarbeit zur Sicherung des Brandschutzdienstes vor Augen, beglückwünschten die Mörler Wehr zu ihrer erfolgreichen Arbeit und dankten für ihren nimmermüden Einsatz.

Besondere Momente erlebten zehn Ober-Mörler Nachwuchsbrandschützer, die an diesem Tag in die Einsatzabteilung übernommen wurden: Holger Antony, Jannik Franz, Maik Fritz, Linus Grötsch, Leon Hänsgen, Lea Huth, Brenda Maurer, Daniel Roth, Robin Schemmerling und Simon Willsch. Geehrt wurden auch die Mitglieder der Jugendwehr im Gründerjahr, anwesend waren Hermann Jahn, Karlheinz König, Wolfgang Kohl, Bernd Josef Schimpf, Herbert Ullmann und Michael Wagner. Den Jugendwarten seit 1969 gebührten besondere Gedanken und Dank, dies waren (chronologisch) Günther Büdinger, Heinz Jakobi, Walter Scheibel, Andreas Stecher, Udo Heil, Jürgen Hofmann, Jürgen Müggenburg, Manuel Nadler, Patrick Mühl, Silke Ammich und Christoph Dietz. Seit 2012 investiert Jugendfeuerwehrwart Thomas Fritz jede freie Minute in die Förderung der Jugend.

Am Nachmittag hatten die Löschteufel ihre Gäste mit einer feurigen Showübung auf der grünen Wiese beeindruckt. Große und kleine Gäste freuten sich, die unterschiedlichsten Einsatzfahrzeuge von anno dazumal bis heute hautnah erleben zu können. Im Gerätehaus wurden sie von Tanzgruppen der KG Mörlau und des MCC unterhalten. Die »königliche« Abordnung der KG überreichte den Erlös aus ihrer »Blaue Tische«-Spendenaktion für die Kinder von Mörlau. In diesem Jahr kamen 500 Euro für die Jugendfeuerwehr zusammen. Auf einer Sponsorenwand waren etliche Unterstützer aus der heimischen Geschäftswelt aufgeführt.

»Jahrmarkt« auf dem Außengelände

Im Feuerwehrhaus bewunderten die Besucher die selbst gebauten Miniatur-Feuerwehrwelten aus dem Hause Mühl, sie blätterten in alten Fotoalben, studierten die Chronik der Jugendwehr und vertieften sich in thematisch sortierte Schnappschüsse an den Stellwänden. Auch an der Kaffeetafel oder am Grill ließ man gerne die vergangenen 50 Jahre Revue passieren.

Für die Kinder hatten die Löschtiger ihren just renovierten Küchenwagen in einen Kiosk mit süßen Schleckereien verwandelt. Mit Hüpfburg, Kinderkarussell, JFW-Bastelecke und DRK-Schminkecke mutete das Außengelände an wie ein Jahrmarkt. Natürlich duften auch Dämmerschoppen und Tanzdielen nicht fehlen. Die Bernd-Schütz-Band lud bis in die Nacht zum Tanz ein, und bereits weit vor acht Uhr morgens nahm das Fest wieder Fahrt auf. Der befreundete Feuerwehrnachwuchs aus Thüringen hatte im Vereinsheim des TV Fortuna ein Nachtlager gefunden, frühstückte mit den Freunden im Feuerwehrhaus und zeigte sich beim Wettkampf der Kreisjugendwehren auch von seiner sportlichen Seite (Bericht folgt).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fotoalben
  • Geschäfte
  • Hermann Jahn
  • Jahrmärkte
  • Jan Weckler
  • Jugendfeuerwehren
  • Jörg Wetzstein
  • Karnevalgesellschaft Mörlau
  • Königinnen und Könige
  • Lars Henrich
  • Paraden und Festzüge
  • Tänze
  • Ober-Mörlen
  • Annette Hausmanns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.