02. November 2018, 20:21 Uhr

Jugendfeuerwehren bepflanzen Herrngarten

02. November 2018, 20:21 Uhr
Für die Stufe 3 der Jugendflamme haben sich Mitglieder und Betreuer der Jugendfeuerwehren für einen ökologischen Bezug entschieden: Sie pflanzen Stauden und Büsche. (Foto: pm)

Ungezählte Stauden und Büsche sind in den vergangenen Tagen im Södeler Herrngarten von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr gemeinsam mit ihren Jugendwarten gepflanzt worden. Dabei handelte es sich um eine Aktion im Rahmen der »Jugendflamme«. Bürgermeister Eike See und der im Rathaus für das Projekt zuständige Klimaschutzmanager Markus Michel statteten den Schülern einen Besuch ab.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie ist in drei Stufen gegliedert, die aufeinander aufbauen. Die Jugendlichen, die die Stufe 3 machen möchten, müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Während bei den Stufen 1 und 2 überwiegend Feuerwehrwissen geprüft wird, müssen die Jugendlichen bei der Stufe 3 ein eigenes Projekt erarbeiten. Das Projekt muss einen sozialen Bezug (zum Beispiel im Kindergarten oder Altenheim), einen kulturellen/kreativen Bezug (wie Theaterstück und Bastelarbeit) oder einen ökologischen Bezug haben.

Die Wölfersheimer Jugendfeuerwehren haben sich mit ihrem Projekt für den ökologischen Bezug entschieden. Das Projekt muss bei einer Abnahme vor der Kreisjugendfeuerwehr präsentiert werden. Zusätzlich wird bei der Abnahme auch Feuerwehrwissen und Erste Hilfe geprüft. Im engen Kontakt mit Klimaschutzmanager Michel wurden die Terrassen als Standort für die Aktion gewählt. Auf der untersten Stufe der Terrasse haben die teilnehmenden Jugendlichen – Fabienne Fassauer (JF Melbach), Johannes Waldeck (JF Wölfersheim) und Dominik Petri (JF Wölfersheim) – mit Unterstützung der Jugendfeuerwehwarte Jan Bär, Hans-Georg Scheld und Sandra Wagner mehr als 100 Pflanzen eingesetzt.

Die Jugendfeuerwehren Melbach und Södel arbeiten bereits seit 2016 zusammen. Für Ausbildungen dieser Art kooperieren die Jugendfeuerwehren aller Ortsteile. »Unsere Feuerwehren leisten eine wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Dabei nehmen die Jugendfeuerwehren eine bedeutende Aufgabe wahr, um junge Menschen dafür zu begeistern«, sagte Bürgermeister See. »Es freut mich sehr, dass die Jugendwarte der Ortsteile eine so engagierte Arbeit leisten und die Jugendlichen ein Projekt realisiert haben, von dem unsere gesamte Gemeinde profitiert.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Jugendfeuerwehren
  • Stauden
  • Södel
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.