Wetterau

Kein Platz mehr im Rathaus

Das Rathaus platze aus allen Nähten, allein die Verhältnisse im Bürgerbüro seien längst nicht mehr zeitgemäß. Das betonte Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel bei der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Nun soll überprüft werden, was an den Räumlichkeiten geändert werden kann.
17. November 2019, 20:13 Uhr
Stephan Lutz
Nicht mehr zeitgemäß ist laut Bürgermeisterin Reichert-Dietzel das Rathaus.	(Foto: sl)
Nicht mehr zeitgemäß ist laut Bürgermeisterin Reichert-Dietzel das Rathaus. (Foto: sl)

Das Rathaus platze aus allen Nähten, allein die Verhältnisse im Bürgerbüro seien längst nicht mehr zeitgemäß. Das betonte Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel bei der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Nun soll überprüft werden, was an den Räumlichkeiten geändert werden kann.

Dieser Antrag von Reichert-Dietzel wurde gar nicht erst in den Bauausschuss überwiesen, sondern gleich beschlossen. Demnach soll eine Bestandsaufnahme fürs Ranstädter Rathaus mit allen seinen Nebengebäuden erstellt werden. Damit beauftragt werden soll das Architekturbüro Möller in Bad Nauheim, das rund 7400 Euro dafür erhält.

Mit dieser planerischen Bestandsaufnahme agiere man zielorientiert für die nächsten Jahre, sagte die Bürgermeisterin. Man stehe vor großen Herausforderungen, wolle aber kein neues Rathaus auf der grünen Wiese hochziehen. »Das wäre das falsche Signal an unsere Mitbürger«, sagte Reichert-Dietzel. Die letzte Grundsanierung des Rathauses mit Einbau des Fahrstuhls war im Jahr 2000 erfolgt. Auch um die aktuellen Brandschutzauflagen einzuhalten, müsse etwas geändert werden, sagte Reichert-Dietzel.

Ein weiteres Thema an diesem Abend:Ranstadt will Teil der Vermarktungsorganisation »Forst- und Holzkontor Main-Kinzig Wetterau« werden. Einstimmig wurde nun die vorliegende und vom Regierungspräsidenten geprüfte Anstaltssatzung beschlossen. Die Bürgermeisterin betonte aber, dass sie parallel weitere Gespräche über alternative Möglichkeiten der Holzvermarktung führe. Nur für den Fall, dass die Anstalt des öffentlichen Rechts doch nicht zustandekomme.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Kein-Platz-mehr-im-Rathaus;art472,645498

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung