16. November 2018, 21:08 Uhr

Kleines Plus im neuen Jahr

16. November 2018, 21:08 Uhr
Das Feuerwehrgerätehaus in Ober-Mockstadt soll 2020 umgebaut und erweitert werden. (Grafik: pm)

»Die Einnahmen decken unserer Ausgaben, und wir haben noch ein kleines Plus.« Mit diesen Worten überschrieb Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel in der jüngsten Gemeindevertretung ihre einstündige Rede zum Haushalt 2019. Das Zahlenwerk weist im Ergebnis ein Volumen von 10,9 Millionen Euro sowie einen Überschuss von 26 725 Euro auf. Der Gesamtbetrag der Kredite beläuft sich auf 3,5 Millionen Euro, der Höchstbetrag für Liquiditätskredite wird auf 1,3 Millionen Euro veranschlagt.

Reichert-Dietzel machte deutlich, dass es wegen der steigenden Zahl an Pflichtaufgaben immer schwieriger werde, ausgeglichene Haushaltsentwürfe vorzulegen. Besonders in der Kinderbetreuung sehe sie eine wesentliche Aufgabe, die mit Bund und Land gestemmt werden müsse. Sie verspüre große Sorge, mit diesem Thema verantwortungsvoll umzugehen, und legte daher gesonderte Aufmerksamkeit auf die Kinderbetreuung, erläuterte den Rechtsanspruch ab dem ersten Lebensjahr, die flexiblen Module mit Betreuungszeiten von 6.30 bis 17 Uhr und die Bedeutung von gut ausgebildetem Personal.

Neue Kita, mehr Platz für Wehren

Sie ging auch ein auf den geänderten Kommunalen Finanzausgleich, die Kreis- und die Schulumlage sowie die Hebesätze der Grundsteuern, die für 2019 bei der Grundsteuer A auf 380 Prozent, der Grundsteuer B auf 395 und bei der Gewerbesteuer auf 390 Prozent festgeschrieben wurden.

In Tabellen und Schaubildern beleuchtete sie die finanzielle Situation der vergangenen Jahre. Auch die Einwohnerentwicklung, unterteilt in verschiedene Altersgruppen, legte sie dar und rechtfertigte damit den geplanten Kita-Neubau in Dauernheim. Weitere Investitionen tätigt die Gemeinde in die Erweiterung der Feuerwehrhäuser in Ranstadt (2019) und Ober-Mockstadt (2020), in die Instandhaltung von Brücken sowie die unterschiedlichsten Tiefbaumaßnahmen. Grundsätzlich sei sie froh, »dass wir überhaupt investieren können«.

Die Hessenkasse, die es Ranstadt erlaubt, 942 000 Euro der noch offenen Jahresfehlbeträge der Vorjahre zu begleichen, nannte die Bürgermeisterin einen beruhigenden Faktor. Mit der Nachbarkommune Glauberg arbeite man bereits in den Bereichen Gemeindekasse, Standesamt, Ordnungsamt sowie Haupt- und Personalverwaltung zusammen. Als Nächstes plane man die Zusammenlegung der Bauverwaltungen.

Die Gemeinde Ranstadt sehe die Unterstützung junger Familien als wichtiges Element ihrer Entwicklung. Man werde daher den eingeschlagenen Kurs der »familienfreundlichen Gemeinde am Rande des Ballungsraums« weiterverfolgen und dabei auch an die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung denken. »Unsere Großgemeinde hat gute Ausgangs- und Rahmenbedingungen, die ein Leben vor Ort attraktiv machen. Ziel muss es sein, gemeinsam die Attraktivität zu fördern und auszubauen, dabei Perspektiven zu entwickeln und Chancen zu nutzen«, lautete das Fazit der Bürgermeisterin.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Cäcilia Reichert-Dietzel
  • Einnahmen
  • Euro
  • Kredite
  • Neujahr
  • Ranstadt
  • Stephan Lutz
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.