17. Juni 2019, 19:43 Uhr

Kleinod zu neuem Leben erweckt

17. Juni 2019, 19:43 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Freuen sich über die neu gestaltete Parkanlage (v. l.): Richard Menzel, Herbert Unger, Stephanie Becker-Bösch, Wolfgang Zeuner.

Die Parkanlage in Leidhecken war in die Jahre gekommen und wurde nur selten genutzt. Nachdem 2018 eine groß angelegte Verschönerungsaktion gestartet worden war, besuchte Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch mit Bürgermeister Herbert Unger den neu gestalteten Park. Mit dabei waren auch Richard Menzel, Mitglied des Ortsbeirats, und Wolfgang Zeuner, Sprecher der örtlichen Geschichts-AG.

Erwacht aus einer Art Märchenschlaf zeigt sich die Parkanlage heute eher als Märchenpark. Die Mauern der Teicheinfassung wurden entfernt, ein Zugang zur Wasserfläche wurde geschaffen. Der Teich wurde naturnah umgestaltet, und neue Wege verschönern den Park. Auch die Bewegung kommt nicht zu kurz: Neue Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, auch für Senioren, werden bereits eifrig genutzt. Die Neugestaltung ist im Zuge der Dorferneuerung gefördert worden.

»Damit haben wir ein neues Ausflugsziel für die Bevölkerung von Florstadt und Umgebung geschaffen. Ein Treffpunkt für Jung und Alt«, sagte Becker-Bösch. »Diese Oase hat deutlich an Attraktivität gewonnen, sie ist zu einem wunderschönen Erholungsraum geworden. Rad- und Wandertouristen können jetzt die kleine, aber feine Anlage zum Verweilen und Erholen nutzen.«

»Der Park liegt am Rande des Kulturradweges ›Florstädter Stern‹. Wir sind immer bestrebt, die Attraktivität unserer Stadt aufzuwerten - mit der neuen Gestaltung des Leidhecker Parks ist uns das absolut gelungen«, ergänzte Bürgermeister Herbert Unger. »Ich freue mich schon auf ein Parkfest in Leidhecken.« (Foto: prw)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos