27. Januar 2019, 18:23 Uhr

Komödie um Stalins Tod

27. Januar 2019, 18:23 Uhr
Der tote Stalin (Adrian Mcloughlin) umgeben von engsten Vertrauten. (Foto: dpa)

Das Bildungsforum Friedberg zeigt am Mittwoch, 30. Januar, um 19.30 Uhr im Central-Studio in der Wolfengasse in seiner Reihe besonderer Filme die britisch-französische Komödie »The Death of Stalin« von Armando Iannucci.

Der Film mit einer ganzen Reihe von Stars (Steve Buscemi, Michael Palin, Jason Isaacs etc.) wurde 2018 mit dem Europäischen Filmpreis als beste Komödie ausgezeichnet. Die Politsatire mit viel schwarzem Humor schildert die Ereignisse um den Tod Josef Stalins 1953 und die Intrigen um seine Nachfolge. Das Bildungsforum weist darauf hin, dass sich die Zuschauer nicht durch den Titel irritieren lassen sollen: Der Film wird in deutscher Sprache gezeigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jason Isaacs
  • Josef Stalin
  • Komödie
  • Michael Palin
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.