05. November 2019, 18:52 Uhr

Kostenlose Radonmessung

05. November 2019, 18:52 Uhr

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat das Sachverständigenbüro von Dr. Joachim Kemski mit einem deutschlandweiten Forschungsvorhaben zur Radonbelastung in Privatwohnungen beauftragt. Auch Haushalte in der Wetterau können sich laut Kreisgesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch beteiligen. Ohne großen Aufwand und kostenlos könne etwas zum Schutz der Gesundheit getan werden. Die Messung dauert ein Jahr. Zwei kleine Messgeräte werden per Post verschickt und in Wohnräumen aufgestellt.

Radon ist ein radioaktives Edelgas, das aus dem Erdreich ins Haus gelangen kann. Es ist farblos, geruchlos und geschmacklos und gilt nach dem Rauchen als zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Infos und Anmeldung: www.kemski-bonn.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Stephanie Becker-Bösch
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.