05. November 2019, 18:52 Uhr

Kostenlose Radonmessung

05. November 2019, 18:52 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat das Sachverständigenbüro von Dr. Joachim Kemski mit einem deutschlandweiten Forschungsvorhaben zur Radonbelastung in Privatwohnungen beauftragt. Auch Haushalte in der Wetterau können sich laut Kreisgesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch beteiligen. Ohne großen Aufwand und kostenlos könne etwas zum Schutz der Gesundheit getan werden. Die Messung dauert ein Jahr. Zwei kleine Messgeräte werden per Post verschickt und in Wohnräumen aufgestellt.

Radon ist ein radioaktives Edelgas, das aus dem Erdreich ins Haus gelangen kann. Es ist farblos, geruchlos und geschmacklos und gilt nach dem Rauchen als zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Infos und Anmeldung: www.kemski-bonn.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos