06. August 2018, 19:39 Uhr

Kurz berichtet

06. August 2018, 19:39 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Erfolgreich gründen – Für eine Existenzgründung benötigt man neue Ideen und Mut zum Risiko. Auch muss die Gründung gut vorbereitet werden: In der modularen Seminarreihe der IHK Gießen-Friedberg »Basiswissen Existenzgründung« vermitteln praxiserfahrene Referenten die wichtigsten Informationen zum Start in die unternehmerische Selbstständigkeit. Die Themen der kompletten Seminarreihe reichen von der Erstellung von Businessplänen, Steuern und Buchführung, Marketing und Vertrieb, Finanzierung und Förderprogrammen bis hin zur sozialen Absicherung. Die nächste Seminarreihe startet am 3. September in Gießen mit einem Business-Plan-Workshop. Infos zu Seminarinhalten, Terminen und Anmeldung unter www.ihkgifb.de oder bei Vitalis Kifel, Tel. 0 60 31/6 09-25 15, E-Mail existenzgruendung-wolf@giessen-friedberg.ihk.de.

Politik à la Carte – Die Wetterauer Frauen-Union startet mit einem neuen Veranstaltungsformat – dem »Wetterauer Küchenkabinett« – in den Landtagswahlkampf 2018. Unter Leitung des Eventkochs Krischan Löser werden die drei CDU-Landtagskandidaten Lucia Puttrich, Norbert Kartmann und Tobias Utter am Freitag, 14. September, 19 Uhr, gemeinsam im Bad Vilbeler Küchenstudio Küchen Walter ein Drei-Gänge-Menü zubereiten. Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 15 Euro. Anmeldung bis 24. August bei der Vorsitzenden Beatrice Schenk-Motzko an beatrice.schenk-motzko@cduwetterau.de oder unter Tel. 0 60 31/16 60 80.

Mit Stipendium in die USA – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Oswin Veith vergibt für das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Bundestages wieder einen Stipendienplatz für ein Austauschjahr in den USA. Veith ermuntert Schüler sowie junge Berufstätige aus seinem Wahlkreis, sich bis Mitte September um ein Stipendium für das Programmjahr 2019/2020 zu bewerben. Unterstützung erhält er dabei von Landrat Jan Weckler, dem er bei einem Gespräch im Kreishaus das Programm vorstellte und aktuelles Informationsmaterial zur Weiterleitung an die Schulen übergab. In Amerika leben die Stipendiaten in Gastfamilien und besuchen eine High School oder ein College mit anschließendem Praktikum in einem US-Betrieb. Weitere Infos und die Bewerbungsformalitäten unter www.bundestag.de. (pm)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos