21. August 2019, 19:47 Uhr

»Love and Peace« am See

21. August 2019, 19:47 Uhr

Besser als mit dem Namen »Treffpunkt See« hätte man das Festwochenende nicht beschreiben können: Der Wölfersheimer See war am Tag nach dem Konzert von Weltstar Albert Hammond Treffpunkt für alle Ortsteile und alle Generationen. Musikfans kamen am Abend bei »Wölfersheim live« auf ihre Kosten.

Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Eike See, der allen Helfern und Unterstützern dankte, hatten am Morgen die ersten Läufe für das Drachenbootrennen begonnen. Die Nase vorne hatte am Ende die Mannschaft »TSV Södel Herren 2«. Beim vierten Lauf für Vielfalt und Respekt, der wieder im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie Leben« gefördert worden war, setzten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den Füßen ein Zeichen für Respekt und Vielfalt.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war das Kinderkonzert mit Liedermacher Ferri. Mit seinen Bandkollegen war er bereits am Vortag zu Gast an der Jim-Knopf-Schule gewesen, wo er gemeinsam mit den Schülern ein Programm für das Konzert am Samstag erarbeitete. Am Abend wurden die jungen Sänger auf der großen Bühne von »Wölfersheim live« gefeiert.

Das musikalische Kult-Event stand anlässlich des Jubiläums »50 Jahre Woodstock« unter dem Motto »Love and Peace«. Bereits im Eingangsbereich schritten die Besucher vorbei an liebevoll gestalteten Wänden. Auch seitlich der Bühne sorgten große Banner für Flower Power. Mit einem bunt bemalten Bus fuhren die Musiker und Statisten als Hippies verkleidet auf die Bühne. Dem Thema Woodstock widmete sich der komplette erste Teil: Von Jannis Joplins »Mercedes Benz« bis hin zu »My generation« von The Who wurde eine breite Auswahl von Songs gespielt, die durch Akzente wie »Looking for Freedom« ergänzt wurden. Abgerundet wurde der Teil durch einen Auftritt des Schulchores der Jim-Knopf-Grundschule, der gemeinsam mit Thomas Gerlach das Lied »Wir ziehen in den Frieden« sang.

Fünf Stunden Programm

Es folgten moderne Hits und Evergreens. Einzelne Songs wechselten sich mit Medleys und Themenblöcken ab. Von Udo Lindenberg über Lady Gaga bis hin zu Kraftklub spiegelte das Set auch die Vielseitigkeit der Musiker und Sänger wider. So wechselte die Besetzung der Band von Song zu Song. Mit dabei waren Bettina Skottke, Renate Gantz-Bopp, Nadine Schutt, Anja Knoll, Katrin Zerb, Patrick Eulenkamp, Alex Kunz, Karl-Ernst Pulkert, Thomas Gerlach und Sebastian Göbel. An den Gitarren wechselten sich Marcel Waldeck, Kai Knöpp, Heiko Schulz, Martin Schnur und Bernd Heinisch und am Bass Sascha Waldeck und Michael Bauer ab.

Fast während des gesamten Fünf-Stunden-Programms waren Schlagzeuger Thomas Bannert und Pianist Gerald Reutzel auf der Bühne. Abgerundet wurden einige Songs durch die Hornsection, die aus Theo Langstrof und Jasmin Weinelt an der Trompete, Marco Eckhard am Saxofon und Ralf Kraus an der Posaune bestand. Elvira Janocha und Ruta Belzakaite an der Violine verliehen Medleys wie einem Abba-Mix oder Auszügen aus »Grease« erst den letzten Schliff. Auch optisch warteten wie bei »Wölfersheim Live« immer wieder Überraschungen. Zu »Grease« und Elvis eroberten Tänzerinnen die Bühne. Moni Stein schwebte in einem Tuch über dem Publikum.

Unzählige Profis und Laien arbeiten beim »Wölfersheim live« unter der Regie von Bernd Heinisch daran, das Publikum zu überraschen. Nicht alles ist dabei perfekt. Das weiß auch das Publikum, das trotz Regen bis in die späten Abendstunden ausharrte und gemeinsam mit den Akteuren die Leidenschaft zur Musik feierte.

Bereits in den frühen Morgenstunden rückte der Bauhof an, um die Spuren einer langen Nacht auf dem Gelände gemeinsam mit den Ehrenamtlichen zu beseitigen. Pünktlich zum Frühstück am Sonntag fanden wieder zahlreiche Besucher den Weg in die Arena am See und nahmen am ökumenischen Festgottesdienst teil, der von Pfarrerin Julia Marburger und Pfarrer Wolfgang Kaiser geleitet wurde; musikalisch umrahmt von einem Projektposaunenchor unter der Leitung von Sebastian Witzel. Die 25 Musiker hatten in vier Proben ein ganzes Programm extra für diesen Anlass auf die Beine gestellt.

Einen gelungenen Abschluss fand das Wochenende mit einem Konzert der Wölfersheimer Musikanten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Albert Hammond
  • Entführungsopfer
  • Grease
  • Karl Ernst
  • Lady Gaga
  • Liebe
  • Martin Schnur
  • Michael Bauer
  • Musiker
  • Musikfans
  • Sebastian Witzel
  • Stars
  • TSV Södel
  • The Who
  • Theater
  • Thomas Gerlach
  • Udo Lindenberg
  • Wolfgang Kaiser
  • Wölfersheimer See
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.