31. Oktober 2017, 16:49 Uhr

Luther bei den »mittendrin«-Frauen

31. Oktober 2017, 16:49 Uhr
Martin Luther alias Markus Karger »mittendrin« vor dem Bühnenbild der Wartburg, l. neben ihm die für die Konzeption der RomanTisch-Reihe verantwortliche Buchhandelsfachwirtin Karin Lauer, eingewickelt in ihren neuen »Hessen-Kolter«, r. außen Ulla Wagner. (Foto: im)

Mit Auszügen aus Luthers Tischreden, vorgetragen von Regisseur und Schauspieler Markus Karger, und einem opulenten Luther-Mahl ist die »RomanTisch«-Reihe der »Frauen mittendrin« für dieses Jahr im Dorfgemeinschaftshaus Heuchelheim zu Ende gegangen. Zum Abschluss nahmen die Frauen unter der Leitung von Ulla Wagner und Karin Lauer den Schauspieler vor dem Bühnenbild der Wartburg, einst von Nelly Leinberger mit einer Gruppe Beienheimer Konfirmanden angefertigt, in ihre Mitte und feierten ein gelungenes Jahr unter dem Motto »Stadtgejubel, Lutherjahr – Hessisch schwätze‹, wunderbar!«.

Jetzt geht’s ans Konzept für 2018

Nach acht Veranstaltungen zogen Wagner und Lauer ein positives Fazit. »Die vor sechs Jahren begründete RomanTisch-Reihe ist zum Selbstläufer geworden«, sagte Wagner. »Unsere Veranstaltungen sind durchweg gut besucht beziehungsweise ausverkauft.« Woher nehmen die »Frauen mittendrin« ihre Ideen? »Wir gehen jetzt, im November, wieder in Klausur«, erläuterte Lauer, »und brüten das Konzept für 2018 aus.« Für sie als Buchhandelsfachwirtin sei die Konzeption ein Spiel, bei dem die Karten jedes Mal neu gemischt würden, sagte Lauer, die von der Gruppe einen »Hessen-Kolter« mit Löwen als Geschenk erhielt. »Steht erst einmal das Grundgerüst, kommt bei uns die Kreativität in Gang, wir haben ganz viele Ideen bezüglich Dekoration, Essen, Musik, Ambiente und Gewandungen«, fügte Lauer hinzu. Bei der Übergabe des Geschenks unterstrich sie, dass ohne den Einsatz aller »mittendrin«-Frauen sowie der Ausrichter vor Ort ein »RomanTisch«-Jahr wie das abgelaufene nicht denkbar gewesen wäre, ebenso wenig die Entwicklung der gesamten Reihe. Die Vorfreude auf das Kommende ist in der vor über 35 Jahren gegründeten Gruppe spürbar, die zweimal den Preis des Landeswettbewerbs »Ab in die Mitte« nach Reichelsheim holte und mit dem Ehrenamtspreis der Stadt ausgezeichnet wurde. (Foto: im)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beienheim
  • Geschenke und Geschenkartikel
  • Regisseure
  • Schauspieler
  • Wartburg
  • Reichelsheim
  • Inge Mueller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos