10. November 2019, 19:13 Uhr

Malte Dücker hält Vortrag über Prälat Wilhelm Diehl

10. November 2019, 19:13 Uhr

Malte Dücker spricht im nächsten Vortrag beim Friedberger Geschichtsverein am Donnerstag, 14. November, um 20 Uhr im Bibliothekszentrum Klosterbau über »Wilhelm Diehl (1871-1944), Professor in Friedberg - Prälat einer Kirche zwischen Demokratie und Gleichschaltung«. Dücker wird den einschneidenden Umbruch darstellen, der mit der Einführung der Weimarer Verfassung vor 100 Jahren auch die evangelischen Landeskirchen betroffen hat. Nicht mehr der jeweilige Landesfürst übte nun das »Kirchenregiment« aus, sondern die Kirchen selbst waren dafür verantwortlich, im Rahmen der jungen Demokratie unabhängige Leitungsstrukturen zu entwickeln.

Innerhalb der hessischen Kirche gilt Wilhelm Diehl als prägende Figur dieser Zeit. Bevor er 1923 zum Prälaten (Leiter) der Landeskirche gewählt wurde, war er ab 1913 in Friedberg als Pfarrer und Professor am Predigerseminar tätig gewesen. Seine zehn Friedberger Jahre, seine Pionierarbeit für die Erforschung der hessischen Kirchengeschichte und nicht zuletzt seine ambivalente Rolle beim Aufbau einer demokratischen Kirche und deren Gleichschaltung 1934 werden im Vortrag thematisiert.

Malte Dücker, junges Vorstandsmitglied des Geschichtsvereins, ist Doktorand im Fach Kirchengeschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Demokratie
  • Diehl
  • Evangelische Kirche
  • Friedberg
  • Geschichtsvereine
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität
  • Kirchengeschichte
  • Landeskirchen
  • Vorträge
  • Wilhelm Diehl
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.